Anzeige

Die „Bambi“-Verleihung 2013: Florian David Fitz geht leer aus

Florian David Fitz ging bei der "Bambi"-Verleihung in Berlin leer aus.

Gestern Abend fand die „Bambi“-Verleihung für dieses Jahr in Berlin statt. Die verschiedensten Sänger und Schauspieler bekamen das Rehkitz verliehen. Doch der „Vicent will Meer“-Schauspieler ging dieses Mal leer aus. Dabei ging er mit seinem Film „Jesus liebt mich“ neben Matthias Schweighöfer und Til Schweiger ins Rennen.

Bei der diesjährigen „Bambi“-Verleihung wurde auch in den Kategorien Film, Schauspieler und Schauspielerin nominiert. Florian David Fitz ging mit seinem Film „Jesus liebt ich“, bei dem er selbst die Regier geführt hatte, ins Rennen. Doch er hatte starke Konkurrenz. Denn Matthias Schweighöfer war mit „Schlussmacher“ und Til Schweiger mit „Kokowäh 2“ mit dabei. Leider zog der „Vicent will Meer“-Schauspieler den Kürzeren und gingt leer aus. Denn „Schlussmacher“ wurde als bester nationaler Film ausgezeichnet.

Fortsetzung von „Doctor’s Diary“?

Florian David Fitz hofft immer noch auf eine Fortsetzung der Serie „Doctor’s Diary“. Da hat er den Arzt Mac Maier gespielt und mit Diana Amft zsuammen gearbeitet. Das äußerte er auch gestern auf der „Bambi“-Verleihung in Berlin. Doch es sei im Moment noch nichts Genaues in Planung, wie eine RTL-Sprecherin mitteilte. Und der 38-Jährige hält es auch eher für unwahrscheinlich, dass es noch dazu kommt. Aber er möchte gerne wieder schreiben und Regie führen, auch wenn er eigentlich nur Schauspieler sei. Doch er müsse dafür erst noch etwas Geeignetes finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.