Anzeige

Chris Brown: Was er alles tut, um ein guter Vater zu sein

Eins muss man Chris Brown lassen: er versucht alles um ein guter Vater zu sein. Seine Tochter Royalty kommt für den Sänger an allererster Stelle. Was er alles tut um seine Kleine glücklich zu machen? Das erfährst Du hier.

Sie ist sein Goldschatz. Royalty bedeutet Chris Brown alles. Um seine neun Monate alte Tochter glücklich zu machen, will der Sänger sein Leben umkrempeln. Und dazu gehört offenbar auch der Kleinen mit Mutter Nia Guzman-Amey ein gemeinsames Zuhause zu schaffen. „Er ist eisern wenn es darum geht Royalty gemeinsam großzuziehen. Es ist sehr wichtig für ihn, dass er und sie eine nahezu perfekte Beziehung haben, denn er will dass seine Tochter richtig großgezogen wird – von ihm und Nia“. Das berichtet ein Insider des Online-Magazins HollywoodLife.com. Offenbar ist das für den R&B-Künstler so wichtig da er selbst eine schwierige Kindheit erlebt hat. Auch Elternkurse würde er besuchen, falls es denn notwendig ist. Das berichtet die Quelle des Magazins weiter. Na wenn das mal kein Einsatz ist!

Chris Brown will Karrueche Tran zurück!

Eine weitere Person die Chris Brown gerne im Leben seiner Tochter hätte wäre seine Ex-Freundin Karrueche Tran. Die Trennung des Models hat der Sänger offenbar nach wie vor nicht verschmerzt. Doch er stellt eins klar: auch wenn Karrueche ihn irgendwann zurücknehmen sollte, muss sie seine Tochter und die Mutter seines Kindes akzeptieren. Denn beide werden immer einen Platz in seinem Leben haben. Ob Karrueche überhaupt darüber nachdenkt ihrem Ex-Freund zu verzeihen, nachdem dieser sie mit Nia Guzman-Amey betrogen hat?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.