Anzeige

Chris Brown & Karrueche Tran: Eifersuchtsdrama bei Rihanna?

Scheint als hätte Chris Brown auch ein Jahr nach der Trennung von Karrueche Tran noch die Hoffnung, sie irgendwann wieder zurückzubekommen. Mit Songs und süßen Liebeserklärungen versucht er sein Glück ein weiteres Mal. Doch was sagt eigentlich seine Ex-Freundin Rihanna dazu?

Schon seit drei Jahren sind Rihanna und Chris Brown getrennt. Eigentlich schienen beide diese Beziehung auch endlich hinter sich gelassen zu haben. Doch gibt es womöglich jetzt ein großes Eifersuchtsdrama, weil Breezy um seine Ex-Freundin Karrueche Tran kämpft und nicht um RiRi selbst? Ganz bestimmt nicht. Wie die Seite “Inquisitr” berichtet, ist die Sängerin froh darüber, dass Drama um ihren Ex-Freund endlich hinter sich gelassen zu haben: “Sie bewegt sich weiter und ist glücklicher jetzt. Ich denke rückblickend ist sie froh, dass sie aus dieser Situation ist und weg von all dem Drama”, so ein Insider. Also gibt es kein Eifersuchtsdrama wegen dem Model, um das der 26-Jährige wohl im Moment immer noch kämpft?

Liebescomeback mit Karrueche Tran?

Ganz im Gegenteil. Die Sängerin findet sogar, dass die beiden zusammengehören und kann darüber nur lachen, schließlich ist das Paar einfach engstirnig. Klingt ganz und gar nicht nach Eifersucht. Ein schlechtes Verhältnis haben die beiden aber trotz Trennung nicht. Angeblich hassen sich sich Breezy und RiRi zwar nicht, aber Freunde sind sie definitiv keine. Dennoch sorgt sich Rihanna immer noch um Chris Brown. Kein Wunder, schließlich waren die beiden einige Jahre zusammen. Ein Problem damit, dass ihr Ex-Freund bald womöglich wieder mit Karrueche Tran zusammen ist, hat die Sängerin also nicht. Wir werden sehen, ob die beiden vielleicht bald ein Paar sind. Mit seiner Ex-Freundin wird es aber wohl kein Liebescomeback mehr geben - und darüber scheint die 28-Jährige auch ganz froh zu sein. Die Fans aber bestimmt nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.