Anzeige

Chris Brown: Ein neues Haus für Royalty?

Chris Brown hat es nicht leicht, wenn es um Tochter Royalty geht. Er überlegt jetzt ihr ein Anwesen auf Hawaii zu kaufen. (Foto: Facebook.com)

Chris Brown will für seine Tochter Royalty und sich ein Anwesen auf Hawaii kaufen. Das wäre weit weg von den Sorgerechtsstreits mit Nia Guzman. Er fühlt sich gefangen. Auf der Insel kann er seine Kleine mit Zuneigung und schöner tropischer Atmosphäre überhäufen.

Nia Guzman unterzieht Chris Brown schon seit Längerem einem anhaltenden Sorgerechtsstreit wegen Tochter Royalty. Nun überlegt Rihannas Ex-Freund ein Anwesen auf Hawaii zu kaufen. Das hätte viele Vorteile: Hawaii ist ein schöner Ort und er hat schöne Erinnerungen daran. Außerdem wäre es weit weg von Nia, vorausgesetzt sie würde den beiden nicht folgen. Der Sänger erkundigt sich momentan nach seinen Optionen.

Er fühlt sich gefangen

Seine größte Angst ist, sich weiter mit Nia Guzman herumschlagen zu müssen. Chris Brown darf seine Tochter 12 Tage im Monat sehen. Er will ihr ein schönes Zuhause bieten. Jetzt schon träumt der 27-Jährige davon, seiner Tochter Delfine zu zeigen und irgendwann mit ihr fischen zu gehen. Vor allem will er von der Mutter seines Kindes frei sein. Hawaii könnte ein Neustart sein.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Das könnte dich auch interessieren:
Wegen Royalty: Chris Brown disst Nia Guzman!
Wegen Karrueche Tran: Chris Brown ist todtraurig!
Wegen Rihanna und Leonardo DiCaprio: Wie geht es Chris Brown?
Vor Royalty: Hat Chris Brown Nia Guzman gestalked?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.