Charlie Sheen: Will er einen Bekannten ermorden?

„Ich schieße ihm den Kopf weg mit meiner Super 90!“ schrieb Charlie Sheen einer Freundin per SMS. Diese feindselige Ankündigung bezog sich auf einen Bekannten des Schauspielers. Bereits letztes Jahr häuften sich die Skandalmeldungen über den 47-Jährigen. Fällt er wieder in sein altes Muster zurück?

Charlie Sheen Mord Drohung
Fällt Charlie Sheen zurück in alte Muster?
(Bild: Bang Showbiz)
Verhältnismäßig ruhig geworden war es um Charlie Sheen geworden. Nach seinen zahlreichen Skandalen im Jahr 2011, die fast alle auf den Drogen- und Alkoholkonsum des Stars zurückzuführen waren, bekam der Schauspieler eine neue Rolle in der Serie „Anger Management“. Zuvor hatten die Drehbuchschreiber von „Two and a half Men“ seinen Charakter sterben lassen und Sheen aufgrund seiner Eskapaden so aus der Serie geschmissen. Könnte diese neue Aktion wieder einen Absturz des umstrittenen Promis bedeuten?

Will der Betroffene nur Geld herausschlagen?
Einer Freundin schrieb Sheen per SMS, er wolle jemanden mit seiner Super 90, einer halbautomatischen Schrotflinte, umbringen. Das berichtet das Portal top.de. Jegliche Hoffnung, es könnte sich dabei um einen missratenen Scherz handeln, ging jedoch verloren, als ein Bekannter des Schauspielers sich daraufhin bei der Polizei meldete, weil er um sein Leben fürchte. Der Betroffene ist ein ehemaliger Freund von Sheen, der laut der Meldung kürzlich einen heftigen Streit mit ihm hatte. Ob der Bedrohte dabei tatsächlich die Wahrheit sagt, ist jedoch unklar. "Der Ankläger ist ein unehrenhaft entlassener Ex-Soldat mit zahlreichen Verstößen gegen die Bewährungsfrist, der versucht, Geld bei der Sache herauszuschlagen", kommentiert ein Freund, der Sheen nahe steht, den Vorfall. Ob diese Dummheit für Sheen Konsequenzen haben wird? So mancher würde ihm einen Mord im Drogenrausch nach seinen Aktionen im letzten Jahr wahrscheinlich zutrauen.

Die schockierendsten Drogeneskapaden von Charlie Sheen können hier noch einmal nachgelesen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.