Anzeige

BTN-Carlos: So lief Jan Leyks eigene Dokusoap 'Das Leben des Hafensängers'

Jan Leyk, der durch Berlin Tag und Nacht in seiner Rolle als „Carlos“ berühmt wurde hat jetzt seine eigene Dokusoap. Nach dem Rauswurf aus der Serie ist er jetzt als DJ unterwegs. Einblicke in seinen Privatleben gibt es in seiner neuen Doku: „Das Leben eines Hafensängers“. Gestern lief die erste Folge, die von Fans natürlich schon erwartet wurde.

Erst gab es Probleme für die sich der Protagonist auf seiner Facebook-Seite entschuldigte, aber gestern war es soweit. Die Folge, welche in zwei Teile gegliedert ist, konnte man auf youtube anschauen. Jan Leyk wirkt echt in „Das Leben eines Hafensängers“ und authentisch und stellt seine Fans anscheinend damit zu Frieden. Er gibt Styling-Tipps, wie zwei Tage lang nicht duschen und witzelt mit seiner Liebe zu Janine Reinhardt. Auch seinen nackten Po bekommen die Zuschauer, der Dokusoap zu sehen. Als er dann im Club als DJ auftritt, merkt man, dass das seine Leidenschaft ist. Jan unterschreibt Autogramme wird von Mädchen umarmt, trinkt ein bisschen und versucht die Menge zum Beben zu bringen. Laut Promipool schafft Jan Leyk das gut.



0
1 Kommentar
Jan Leyk Fanclub bei Facebook
Jan Leyk Fanclub bei Facebook | 24.10.2012 | 20:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.