Anzeige

“Big Brother 2015”: Steigt Bewohner Manuel aus?

Im Container von "Big Brother" werden die Kandidaten rund um die Uhr beobachtet. (Foto: tpsdave/pixabay.com)

Auch wenn es im “Big Brother”-Container endlich wieder warmes Wasser gibt, fließen bei einigen Bewohnern trotzdem die Tränen. Vor allem Manuel fühlt sich körperlich am Ende und will das Haus freiwillig verlassen.

Manuel ist am Ende mit seinen Kräften und überlegt ernsthaft aufzugeben. “Ich schaff das nicht mehr. Ich bin am Arsch.” Er hat nicht das Gefühl, noch lange durchhalten zu können. Doch Ása redet auf ihn ein und will ihn überzeugen zu bleiben. Sie ist sich sicher, dass Manuel den Auszug bereuen wird. Er soll sich doch lieber auf die kommenden Abenteuer freuen und “Big Brother” als Chance sehen. Doch kann Ása es wirklich schaffen, dass Manuel dabei bleibt?

Auch echte Kerle dürfen weinen

Doch auch bei Hans-Christian und Manuel fließen die Tränen. Nachdem beide das Match “Ballonrasieren” gewonnen hatten, erhalten sie Briefe von zuhause. Beim Brief von Freundin Sabrina kann sich Hans-Christian nicht mehr halten. Und auch Guido muss bei den Briefen seiner Familie und seiner besten Freunde weinen. Sharon und Kevin lassen sich dagegen weiterhin durch nichts aus der Ruhe bringen. Ungehemmt wird geknuscht und gefummelt. Nur blöd, dass das Haus überall mit Kameras ausgestattet ist... Doch es gibt auch gute Nachrichten im “Big Brother”-Haus. Atchi und Maria dürfen den Strafbereich verlassen, und auch die Sauna und der Whirlpool sind endlich wieder geöffnet!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.