Anzeige

Berlin – Tag & Nacht: Portrait von Piet

"Berlin - Tag und Nacht" ohne Piet? Gibt's nicht! (Foto: RTL2)
In der Doku-Soap „Berlin – Tag und Nacht“ spielt er den reichen Chef des Clubs „MATRIX“. Oder ist die Rolle von Piet gar nicht so fiktiv, wie sie auf den ersten Blick erscheint?

Er ist reich, selbstbewusst und nie um einen coolen Spruch verlegen: Piet zeigt gerne, wer der Boss ist. Das müssen vor allem die Angestellten seines Clubs „MATRIX“ spüren, die er am liebsten voll und ganz kontrolliert. Leute mit eigenem Kopf, die ihm widersprechen, sieht Piet nicht gerne. Der Berliner weiß immerhin, was er will und setzt das auch um. Er umgibt sich mit schönen Frauen und überhäuft sie mit Luxus. Trotzdem ist er nicht der herzlose Bösewicht in „Berlin – Tag & Nacht“ und hilft auch einmal weiter, wenn man auf ihn angewiesen ist. Aber nicht immer. Denn Piet ist kein Mensch, der sich von seinen Gefühlen überrumpeln und lenken lässt.

Wer steckt hinter Piet?
Im Gegensatz zu vielen Charakteren von „Berlin – Tag & Nacht“ (bei den Fans gerne als „BTN“ abgekürzt) ranken sich einige Rätsel um die Gestalt von Piet. Angeblich steckt kein Schauspieler hinter dem durchsetzungsfähigen Charakter, sondern schlichtweg ein Mann, der sich selbst spielt. Auch das „MATRIX“ gibt es in Berlin und soll von ihm geleitet werden, wie man es aus der Soap kennt. Auf Facebook kann zumindest verfolgt werden, was Piet aktuell in “Berlin – Tag & Nacht” passiert.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.