Anzeige

Bald im Kino: „Die Vermessung der Welt“ mit Florian David Fitz

Fans des charismatischen „Doctor’s Diary“-Schauspieler haben Grund zur Freude. Bald kehrt Florian David Fitz zurück auf die Kinoleinwand. In der Rolle des Mathematikers Carl Friedrich Gauß verlässt er in „Die Vermessung der Welt“ seine trockene Welt der Zahlen und trifft auf einen Gleichgesinnten, mit dem er das unvorstellbare Vorhaben umsetzen will.

Fällt der Name Florian David Fitz, entkommt mancher Frau ein schmachtendes Seufzen. Der Schauspieler mimte drei Staffeln lang Dr. Marc Meier in der RTL-Serie „Doctor’s Diary“. Dabei schwankte er oft zwischen Charmeur und Rüpel, der mit harten Worten nicht geizte. Am Ende gab es trotzdem ein Happy End mit Gretchen Haase (Diana Amft). Seitdem hat Fitz zahlreiche Fans gewonnen, die den Mann mit den entzückenden Grübchen gerne wieder in seiner Seriendebüt-Rolle sehen würden. Doch eine vierte Staffel von „Doctor’s Diary“ ist nicht geplant, auch wenn sich die Darsteller offensichtlich einen Kinofilm wünschen.

Vom Doktor zum Mathematiker
Am 25. Oktober haben Fitz-Fans wieder einen Grund, um ins Kino zu gehen. Dann startet die Romanverfilmung „Die Vermessung der Welt“, in der Fitz den Mathematiker Carl Friedrich Gauß spielt. Im Jahr 1828 trifft er den Naturforscher Alexander von Humboldt (Albrecht Abraham Schuch) während des Deutschen Naturforscherkongress in Berlin. Die beiden erkennen, dass sie das gleiche Ziel haben: die Vermessung der Welt. Beide jedoch auf vollkommen unterschiedliche Art und Weise. Während Von Humboldt es vorzieht, den Urwald zu erkunden, bleibt Gauß lieber in der Gesellschaft von Formeln und Zahlen. Ende Oktober können Fans des Schauspielers Florian David Fitz in einer ganz neuen Rolle sehen.



Weitere Beiträge zum Thema:
  • Florian David Fitz hat genug vom Singleleben - er steht auf Frauen mit Humor und Ausschnitt!
  • Florian David Fitz: Freundin, schwul oder doch Single?
  • Florian David Fitz: Hollywood? Nein, danke!
  • 0
    Schon dabei? Hier anmelden!
    Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
    Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
    Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.