Alle meine Frauen: Nimmt das Scheidungs-Drama um Meri kein Ende?

Meri Brown hat sich dazu entschieden, sich in „Alle meine Frauen“ von ihrem langjährigen Ehemann Kody Brown scheiden zu lassen. Angeblich nur, um einer Heirat mit Robyn Brown nicht im Wege zu stehen. Doch nun, da die Trennung vollzogen ist, scheint Meri zu hadern. Bereut sie ihre Entscheidung?

Als diese Nachricht publik wurde, verbreitete sie sich wie ein Lauffeuer im Web: Meri Brown lässt sich von ihrem Ehemann Kody Brown scheiden! Die beiden wurden durch die TLC-Show „Alle meine Frauen“ (im Original: Sister Wives) bekannt, in der sich alles um den polygamen Lebensstil von Kody dreht. Umso schockierender die plötzliche News, dass Meri eine Scheidung will. Hing der Haussegen bei den Browns etwa schon länger schief? Angeblich sollen sich beide nur auf die Scheidung geeinigt haben, damit Kody seine neuste Frau, Robyn, offiziell heiraten und damit ihre Kinder aus erster Ehe adoptieren kann. Steckt doch mehr dahinter?

Meri ist unglücklich über die neue Situation

In den neusten Episoden, die in Amerika ausgestrahlt werden, wirkt Meri alles andere als glücklich darüber, dass sie nun offiziell von ihrem langjährigen Partner und dem Vater ihrer Kinder geschieden ist. In einer Vorschau verkündet sie, dass es sich für sie nun so anfühlt, als hätte sie etwas verloren. Das Thema Scheidung scheint noch lange nicht abgeschlossen zu sein. Offensichtlich wird es die Familie noch länger beschäftigen. Hoffen wir nur, dass diese Veränderung Meri nicht dazu bewegt, ihren Mann und die Großfamilie zu verlassen, um ein eigenes Leben zu starten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.