Anzeige

“Aktenzeichen XY ungelöst”: Bluttat im Kampfsportstudio!

Die Polizei bittet um Mithilfe bei den ungelösten Fällen. (Foto: alk_jaquart_pixelio)

Heute Abend gibt es eine neue Ausgabe der ZDF-Sendung “Aktenzeichen XY ungelöst”. Die Zuschauer werden wieder um Mithilfe bei der Aufklärung ungelöster Kriminalfälle gebeten. Dieses Mal geht es unter anderem um eine Bluttat in einem Kampfsportstudio und einen versuchten Mord von vor 20 Jahren.

Wenn heute Abend im ZDF wieder eine neue Ausgabe von “Aktenzeichen XY ungelöst” läuft, dann erhofft sich die Polizei wieder neue Hinweise aus der Bevölkerung zu bisher ungelösten Kriminalfällen zu erhalten. Dieses Mal geht es unter anderem um eine Mord in einem Kampfsportstudio. Dort findet ein Training für Kinder statt, als plötzlich ein Mann in das Studio stürmt und ohne Vorwarnung das Feuer auf den Inhaber eröffnet. Zudem wird der Fall eines toten Auto-Transporteurs vorgestellt. Der ehemalige Polizist fährt von Polen nach Deutschland, um Gebrauchtwagen abzuholen. Plötzlich verliert sich seine Spur - bis er erschossen auf einem Rastplatz gefunden wird. War es geplanter Mord oder nur ein Zufallsopfer?

Ungelöster Mordversuch aus dem Jahr 1995

Ein viele Jahre zurückliegender Fall beschäftigt Moderator Rudi Cerne ebenfalls heute Abend. Vor mehr als 20 Jahren gab es in Nürnberg einen bislang ungeklärten Mordversuch auf einen Ladenbesitzer. Der Täter betrat im Dezember 1995 mit dem Vorwand, ein Weihnachtsgeschenk zu suchen, den Elektroladen. Plötzlich stach er mit einem Messer auf den Inhaber ein. Dieser überlebte den Angriff dank einer Notoperation nur knapp. Heute soll nun ein Phantombild des Angreifers präsentiert werden. Diese und weitere Kriminalfälle werden heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF vorgestellt, wenn es dort wieder heißt: die Polizei bittet um ihre Mithilfe!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.