Anzeige

Achtung! Falsche Redtube Abmahn Phishing Mails im Umlauf

Abmahnungen die per Email gesendet wurden, sind nicht echt! Der Anhang enthält Schadsoftware. (Foto: Firefox-Browser de.freepik.com)

Momentan hört man überall von ihr: der Abmahnwelle der Kanzlei Urmann & College, die gerade ganz Deutschland mit Abmahnungen überziehen. In vielen Briefkästen fand sich vor kurzem unangenehme Post. Angeblich sollen die Betroffenen urheberrechtlich geschützte Inhalte illegal angesehen haben und das zu allem Überfluss auch noch auf Pornoseiten.

Dass die Kanzlei Urmann & College gerade ganz Deutschland mit Abmahnungen überzieht, ist ja allgemein bekannt. Einige sehr unangenehme Schreiben der Anwälte sind gerade im Umlauf. Weil sie sich angeblich urheberrechtlich geschützte Inhalte im Internet angesehen haben sollen, warten auf viele Nutzer von Pornoseiten wie Redtube.com jetzt saftige Geldstrafen. Allerdings sind diese peinlichen Forderungen nicht die einzigen Unannehmlichkeiten, die mit der Abmahnwelle im Zusammenhang stehen.

Vorsicht vor den Abmahn-Mails!

Einige illegale Unternehmer sind jetzt auf den Zug mit aufgesprungen. Im Namen der Kanzlei, die gerade überall in den Medien ist, werden im Moment sogenannte Phishing Mails verschickt. Die gefährlichen Emails wollen meist Spähprogramme oder Schadsoftware auf den jeweiligen Computern installieren. Sollten sie also eine Email erhalten, die angeblich eine Abmahnung von Urmann & College enthält bekommen, öffnen sie den Anhang auf keinen Fall. Auch wenn sie mit ihrem exakten Namen angesprochen werden und die Email sehr bedrohlich und offiziell wirkt, ist sie eine Fälschung. Die Anwälte selbst betonen auf ihrer Website, dass ihre Abmahnungen nie auf elektronischem Wege übermittelt werden. Nur Abmahnungen, die ihre Empfänger per Post erreichen, sollten beachtet werden und sind allgemein gültig, das berichtet auch rp-online. Allerdings kann man sich auch gegen diese postalischen Schreiben wehren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.