Anzeige

Die Recken bezwingen den SC Magdeburg

Die Recken in ihren orange-schwarzen Trikots erhöhen in der 55. Minute auf 27:23.
Die Handballbundesligamannschaft der TSV Hannover-Burgdorf „Die Recken“ hat am Sonntagnachmittag in der TUI Arena Hannover den SC Magdeburg mit 31:28 besiegt. Damit konnten die Recken von Trainer Antonio Carlos Ortega ihren ersten Platz in der Handball-Bundesligatabelle behaupten. In Spielhälfte eins fiel das erste Tor für die Gäste aus Magdeburg, die zunächst immer wieder die Nase vorne hatten. In der 12. Spielminute schafften die in orange-schwarzen Trikots spielenden Recken den Ausgleich zum 5:5. Beide Mannschaften nahmen jeweils eine Auszeit. Unmittelbar vor der Pausensirene ging die TSV Hannover-Burgdorf erstmals in Führung: Timo Kastening, deutscher Nationalspieler, verwandelte einen Strafwurf zum 15:14. In der zweiten Spielhälfte bauten die Recken ihre Führung auf 16:14 aus, doch die Gäste aus Magdeburg glichen in der 37. Minute zum 16:16 aus. Timo Kastening brachte seine Mannschaft sofort wieder in Führung (17:16). In der 38. Minute erhöhte Vincent Büchner zum 18:16 – ganz zur Freude der Fans, die ihre Recken auf einer Woge der Begeisterung zum Sieg klatschten. Von jetzt an gaben die Recken die Führung nicht mehr aus der Hand, dank auch der überragenden Torwartleistung von Urban Lesjak. Die Gastgeber wurden in dem Spitzenspiel immer stärker und bauten ihren Vorsprung in der 44. Minute auf 22:18 aus. In der 50. Minute nahm der SC Magdeburg eine weitere Auszeit, wenig später stand es 24:19. „Sensationelle 8060 Zuschauer“ verkündet der Hallensprecher in der TUI Arena und Timo Kastening machte das 27:23 (55. Minute). Bei ihrer 30:27-Führung nahmen auch die Recken ihre zweite Auszeit (59. Minute). Am Ende hieß es 31:28 für die TSV Hannover-Burgdorf. Timo Kastening hatte mit acht Toren zum Recken-Sieg beigetragen, Morten Olsen, dänischer Nationalmannschaftsspieler, brachte sieben Bälle im Netz von Magdeburgs Torwart Jannick Green unter, der ebenfalls der dänischen Nationalmannschaft angehört. Der deutsche Nationalspieler Fabian Böhm traf fünfmal. Die weiteren Recken-Torschützen waren mit jeweils zwei Treffern Ilija Brozovic, Vincent Büchner, Ivan Martinovic und Mait Patrail. Je ein Tor erzielten Nejc Cehte, Alfred Jönsson sowie Evgeni Pevnov. Den begeisterten Zuschauern wurde in der TUI Arena ein temporeiches Handballspiel auf höchstem Niveau geboten – das macht Lust auf mehr! Das nächste Handball-Highlight in der TUI Arena gibt es am Sonnabend, 26.Oktober, ab 11 Uhr: Der Deutsche Handballbund lädt zum „Tag des Handballs" nach Hannover – die deutschen Nationalmannschaften der Männer und Frauen treffen auf Kroatien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.