Anzeige

Schneeren feiert 2 Tage seine freiwillige Feuerwehr

Wann? 11.09.2010 bis 12.09.2010

Wo? Schützenplatz, Am Brinke, 31535 Neustadt am Rübenberge DE
Gruppenbild der freiwilligen Feuerwehr Schneeren
 
letzte Vorbereitungen
Neustadt am Rübenberge: Schützenplatz | Schneeren hat von 11.09.-12.09.2010 seine freiwillige Feuerwehr gefeiert. Sie hatte 75 jähriges Jubiläum.
Begonnen hat die Feier mit dem Geburtstag der Feuerdrachen, die hiesige Kinderfeuerwehr. Dort wurde ein "Spiel ohne Grenzen" veranstaltet. Siehe Bericht.
Um 17:30 Uhr wurde gemeinsam mit anderen Vereine des Dorfes am Denkmal den verstorbenen Kameraden der Feuerwehr gedacht.
Ab 19 Uhr fand der Kommerz statt. Fast 400 Personen aus Dorfgemeinschaft, Vereinen, Feuerwehr und Politik hörten- nach dem Essen- gespannt dem Bericht von Ortsbrandmeister Ralf Ernsting zu. Er berichtete von 75 Jahren Feuerwehrwesen in Schneeren, Brandstiftern, Frauen bei der Feuerwehr- im Krieg und auch heute.
Auch über das neue "Hobby" der Kameraden konnte er berichten: BAUEN.
1997 wurde das alte Spritzenhaus neu ausgebaut. Dort steht nun die alte Handdruckspritze, die immer noch funktionstüchtig ist- trotz des hohen Alters. Sie wurde im Jahr 1926 gebaut. Nun konnte dort auch die Jugendfeuerwehr ihre Zelte und Tische unterbringen.
1998 wurde die Fahrzeughalle für das TLF-Tr 16/25 umgebaut, da das neue Fahrzeug viel größer als das alte TLF 8/8 ausfiel.
2009/2010 konnte Dank des Konjunkturpaketes und mit viel Eigenarbeit der Kameraden eine weiter Fahrzeughalle für das vorhandene TLF-Tr 16/25 gebaut werden, gleichzeitig konnte das komplette Dach neu eingedeckt werden.
Zur Zeit sind 40 Kameraden bei der freiwilligen Feuerwehr Schneeren, darunter 3 Frauen. Alle Kameraden sind mit viel Energie und Engagement dabei.
Ralf Ernsting berichtete weiter über die bestehende Jugendfeuerwehr, die seit 1982 besteht und die 2005 gegründeten Feuerdrachen, die morgens ihren 5. Geburtstag gefeiert hatte.
Die Kameraden hatten für ihre Frauen auch eine Überraschung "ausgeheckt", jeder überreichte seiner Partnerin als Zeichen des Dankes eine rote Rose. Sie hatten während der Bauphase der 3. Fahrzeughalle fast jeden Samstag auf ihre Männer verzichtet. Was auch nicht selbstverständlich ist.
Nachdem Ralf Ernsting seinen Bericht abgeschlossen hatte, konnten Gastredner Grußworte aussprechen. Zu guter Letzt kamen Gratulanten der örtlichen Vereine zu Wort. Alle wünschten der Feuerwehr weiterhin alles Gute und freuten sich über die gute Jugendarbeit.
Annette Kruse gab eine kleinen- aber sehr lustigen- Ausschnitt aus dem Leben eines Feuerwehrmitgliedes zu Besten. Alle habe sich darüber sehr gefreut und belohnten die Darbietung mit viel Beifall. Danach wurde bei Musik der "Albinos" und Tanz bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
Am Sonntag begannen wir um 10 Uhr mit einem Zeltgottesdienst den Elisabeth Gülich hielt. Feuerwehrmitglied Fabian Ernsting las die Geschichte von dem barmherzigen Samariter vor.
Nach dem Gottesdienst trafen auch bald die ersten Vereine und Feuerwehren zu großen Ausmarsch ein. Jeder Verein oder Feuerwehr wurde mit Musik auf das Zelt begleitet und dort von der Schneerener Wehr mit "Gut-Wehr" begrüßt.
Gegen 12:45 Uhr startete der Ausmarsch durch das Dorf. Die Strecke war ca. 4,5 km lang.
Nach dem alle wieder heile angekommen waren, wurde bei Getränken, Bratwurst, Eis, Fischbrötchen und Co noch weiter bis in die Nacht gefeiert.
Auch konnte am Sonntag die Ausstellung des begeisterten Modellbauers Stefan Rode bestaunt werden. Er hat in stundenlanger Kleinarbeit die Fahrzeug der Feuerwehren in 1/87 nach gebaut. Er gab an, an einem Fahrzeug bis zu 50 Stunden zu arbeiten. Unter anderem auch die von Schneeren.
Die Gäste aus Nah und Fern wurde mit selbst gebackenem Kuchen der Feuerwehrfrauen und Kaffee verköstigt.
Ein großer Dank gilt den Organisatoren und allen Helfer die dieses schöne Fest möglich machten, auch die Schilderkinder möchte ich nicht vergessen. Danke euch allen.
2
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
519
Ferdinand Lühring aus Neustadt am Rübenberge | 17.09.2010 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.