Kommunikation im Zeltlager - Die Lagertechnik

Hier laufen alle Leitungen zusammen!
Etwa 1200 Jungen, Mädchen, Betreuer und Helfer sind in Neustadt zum 9. Regionszeltlager der Jugendfeuerwehren der Region Hannover zusammengekommen. Um bei einem solch großen Zeltlager die Kommunikation zu gewährleisten, reicht ein Schrei über den Platz natürlich nicht mehr aus. In drei Zeltdörfern müssen Lautsprecher aufgestellt werden um wichtige Informationen für die Teilnehmer durchzugeben. Dafür gibt es die Lagertechnik. 12 Mitglieder der Fernmeldegruppe der Feuerwehren der Stadt Neustadt haben sich für das achttägige Jugendlager Urlaub genommen, um ca. 25 Stunden am Tag durcharbeiten zu können. Schon zwei Tage vor der Eröffnung wurde damit begonnen etwa acht Kilometer Kabel zu verlegen. Die Lautsprecheranlage, das Verlegen von Kabeln der Festnetztelefone für Lagerleitung, Wache, Bürgermeister, Küche, Lagerzeitung, Technik und das Bereitstellen eines Funktelefonnetzes für die Brandmeister vom Dienst und den Lagerleiter gehören zu unseren Aufgaben, wie die Bereitstellung eines Internetanschlusses für Lagerleitung und Lagerzeitung, so Rolf Simon, Chef der Technikgruppe. Auch Radio muss die Lagertechnik spielen. Zum Wecken wird Musik über die Lautsprecher gespielt, die Jugendfeuerwehren werden zum Essen aufgerufen und die neusten Informationen werden so verbreitet. Ankündigungen zur Wasserschlacht, einer spontanen Zeltlagerhochzeit oder einer Trauerfeier für ein verstorbenes Maskottchen werden gerne durch die Technik durchgesagt.
0
1 Kommentar
1.838
Anita Kühnel-Triemer aus Wetter | 17.07.2008 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.