Anzeige

Etwas für die Gesundheit tun

  Ein langes Leben wünschen wir uns doch alle, vor allem aber mit Gesundheit. Doch was tun wir eigentlich für unsere Gesundheit ?
Diese Frage sollten wir uns doch alle einmal stellen, auch wenn man sich momentan gut fühlt. Doch unsere Gesundheit brauchen wir zum Leben und deshalb gibt es auch viele Möglichkeiten diese zu erhalten und zu pflegen.
Dazu werden u.a.auch entsprechende Kurse in der Physiotherapie von Kathlen Sturm angeboten.
Ein Kursangebot von vielen ist das „Rücken Qi Gong“, denn Rückenbeschwerden sind nachweislich die Volkskrankheit Nummer 1 in unserer modernen Gesellschaft und die Menschen bewegen sich zu wenig. Auch im fortgeschrittenen Alter braucht der Körper Bewegung. Derzeitig treffen sich 5 Frauen, unterschiedlichen Alters, aus Weißenschirmbach und Nebra zu diesem von der Physiotherapie Sturm angebotenen Kurs.
Kathlen Sturm hat dazu eine spezielle Kursleiterausbildung absolviert.

Doch was ist nun das besondere an diesem „Rücken QiGong“ ? Es bedeutet die Lebensenergie zu trainieren und es entstammt der traditionellen chinesischen Medizin.

Die Praxis des „Rücken QiGong“ soll die Lebensenergie stärken, das Leben verlängern und zu einer gesunden und geistigen Verfassung verhelfen.
Alle Übungen beruhen hier auf Ruhe, Ausgeglichenheit und Langsamkeit, sehr wichtig ist dabei die Atmung, denn sie soll ja Entspannung bringen und gleichzeitig Blockaden lösen. Regelmäßige Übungen stärken natürlich auch den Kreislauf, lösen Muskelverspannungen und was ganz wichtig ist, bestehende Rückenschmerzen bessern sich.
Durch die Übungen wird eine gesunde Körperhaltung, mit aufrechter Wirbelsäule eingenommen.
Dabei ist jede Übung ein Gewinn für den Körper. Diesbezüglich üben sich die Kursteilnehmer in der „Langsamkeit“
.
Jede Übung hat dabei einen Namen, welche dann während des Kurses gezielt geübt und wiederholt werden. Zusammen ergeben die Übungen ein flüssiges Gesamtbild welches chronologisch und synchron erfolgt.
Der Lohn einer jeden Übungsstunde ist für unsere 5 Frauen ein angenehmes Körpergefühl bekommen zu haben.

Auch wenn man wie ich selber die Übungen nicht mitmacht und nur zuschaut spürt man trotzdem im Körper eine gewisse Leichtigkeit und Entspannung.

Jeden Mittwoch, und das 10 Wochen lang, treffen sich Cornelia Kowalski, Christa Unger, Tanja Blume, Corinna Pfeifer, aus Weißenschirmbach und Elke Schmidt aus Nebra zu diesem Kurs unter Leitung von Kathlen Sturm.

Das diese Übungen sehr gut tun und auch noch Tage nachwirken wurde mir von allen Kursteilnehmern bestätigt. Ich denke auch, das für die Gesunderhaltung unseres Körpers kein Preis zu hoch ist.

Natürlich finden alle in der Physiotherapie von Frau Sturm angebotenen Kurse eine große Resonanz. Doch um ein weit gefächertes Kursangebot anbieten zu können, bedurfte es einer adäquaten Kursleiterausbildung
.
Volle Konzentration demonstrieren unsere 5 Frauen vom Kurs „Rücken QiGong“ wenn sie ihre Übungen machen.
Sie wissen das es ihren Körper gut tut sich in Gelassenheit und Ruhe zu üben.
Unter Leitung von Frau Sturm sind sie zu einem eingespielten Team geworden, natürlich darf dabei auch der Spaß und die Freude nicht fehlen.

Dies soll natürlich keine Werbung für den Kurs „Rücken QiGong“ sowie die anderen Kurs-Angebote in der Physiotherapie von Frau Sturm sein, denn ein jeder muss für sich selbst entscheiden was er seinem Körper im Bezug auf Gesunderhaltung gutes tun kann und will.
Eine Pflicht gibt es dafür nicht. Des weiteren wäre noch zu bemerken, das eine gute Physiotherapie keine Werbung benötigt. Dieser Artikel ist deshalb keine Werbung und soll auch so verstanden werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.