Anzeige

Der letzte Weihnachtsbaum - 3.Teil > Der kleine Junge und der Tannenbaum

Nächster Termin: 21.12.2018

Wo? Marienplatz, Marienplatz, 80331 München DEauf Karte anzeigen
Alleine den Tannenbaum nach Hause bringen ? - App-Art 20117448-Junge-Tannenbaum-(c)Brigitte Obermaier
 
App-Art Brushes > 20117459 - Junge - Brigitte Obermaier
 
Kinder bringen den Christbaum nach Hause - App-Art - 20117466-KinderTannenbaum-tragen-Brushes(c)BrigitteObermaier
München: Marienplatz | Der letzte Weihnachtsbaum - 3.Teil > Der kleine Junge und der Tannenbaum
Eine besondere Weihnachtsgeschichte -
© Brigitte Obermaier, München, 2001-12-21
1.Teil Einleitung
2.Teil > Der Student und die Fichte
3.Teil > Der kleine Junge und der Tannenbaum

/

Ein kleiner Junge hob langsam den Finger.

„Ich!“ rief er zaghaft, "ich möchte Euch mein Erlebnis erzählen."

Die Leute sprachen durcheinander: „Warum gerade Du?“

„Der kleine Baum hat gesagt, ich soll ihm was erzählen.“

Der Student verteidigte den Knirps und schob ihn vor:„Du hast recht, ich habe es auch gehört. Komm erzähl deine Geschichte.“



Der kleine Knirps erzählte:

/

„Letztes Jahr, wollte ich unbedingt einen Weihnachtsbaum haben. Leider war Mama sehr krank und Papa hatte keine Zeit. Ich durfte auf den Weihnachtsmarkt gehen und einen Baum kaufen. Der Verkäufer sagte, die Bäume seien viel zu groß für mich zum Tragen. Da bin ich traurig wieder nach Hause gegangen. Ging zu Tom, dem Nachbarsjungen, und habe ihn gefragt, ob er mir helfen könnte. Tom half mir den Baum, den wir ausgesucht hatten, nach Hause zu tragen. Unterwegs haben wir Katrinchen getroffen. Die ist dann auch mit mir nach Hause gegangen, und zu dritt haben wir beschlossen, den Baum aufzustellen und zu schmücken.



Kurz bevor Papa heimkam waren wir damit fertig. Katrinchen und Tom gingen nach Hause, und ich saß bei Mama am Bettrand und tröstete sie. Da passierte das Unglück. Unser Kater Mikesch

/

tobte durch die Zimmer - das macht er immer wenn er seinen Rappel hatte - und sprang auch auf den Baum hinauf. Was soll ich sagen: der Baum fiel um, und unser erschreckter Papa betrat gerade die Wohnung! Mama erschrak auch, und das Drama war perfekt!.

Papa hatte geschimpft, Mama hatte geweint und ich habe mich in die hinterste Ecke verkrochen.

Das Weihnachtsfest war gar nicht schön. Es gab an diesem Abend keine Geschenke, und Papa war so sauer, dass er sich hinter seiner Zeitung verkrochen hatte.

Mama wollte mich trösten und sagte: Nächstes Jahr geht es mir besser, dann stellen wir zusammen einen schönen Baum in unser Wohnzimmer.

Der kleine Baum hörte wie der Junge zu weinen begann und tröstete ihn: „Du brauchst nicht weiter zu erzählen, ich weiß was passiert ist. Deine Mama ist gestorben und heute lebst du bei deiner Tante. Du darfst dir einen Baum aussuchen. Welchen willst du nehmen? Ich erzähle dir ein Geheimnis. Du wirst deine Mama niemals vergessen, denn sie ist in deinem Herzen drin und wird über dich wie ein Schutzengel wachen.

Dein Papa wird den Heilig Abend mit Euch feiern. Er wird jemanden mitbringen. Eine junge Frau und auch wenn du Anfangs misstrauisch bist, ihr beide werdet noch dicke Freunde."

Glücklich darüber wählte der kleine Knirps den kleinen Baum aus:

„Danke, die Tante wird sich darüber freuen, wenn ich dich mitbringe, und sie wird mir bestimmt beim Aufbauen helfen, damit so ein Unglück nicht mehr passieren kann.“

„Ich weiß, sagte die große Nordmanntanne, es wird alles gut. Ich sage dir: Nimm den größeren Baum, also mich. Du bringst mich bestimmt heil nach Hause. Frohe Weihnachten.“ Sprach der Baum nochmals zum Kind.

Ein dicker Mann rief: „Wie ist die Geschichte weitergegangen?“

Der Junge sprach: „Der Baum hat gesagt, ich brauche es nicht zu erzählen. Denn der Schluss war nicht sehr schön.“

Eine junge Frau trat hervor und sagte: „Ich habe es gehört, was der Baum zu dir gesagt hat, ich werde dir helfen.“ Sie hob den Baum hoch und schlang mit Hilfe des Studenten die Schnur noch einmal um ihn herum:

„Jetzt verlierst du ihn nicht,“ sagte sie, „und du kannst ihn sicher ganz allein nach Hause bringen.“

Der Baum war doch etwas zu schwer und der Junge wollte gerade zu weinen anfangen, als er seinen Namen hörte.

Es war die Stimme von Tom, seinem Freund, den er schon lange nicht mehr gesehen hatte. "Ich werde dir heimtragen helfen." Der kleine Knirps drehte sich um und sah in das lachende Gesicht von Tom. Sie umarmten sich freundschaftlich und als jemand an seine Schulter zaghaft tippte, konnte er es kaum fassen. Ein Mädchen rief: "Ja ich bin es, Katrinchen, klar werden wir drei den Tannenbaum zu dir nach Hause tragen."



/


Der kleine Knirps, Tom und Katrinchen hatten Zeit und wollten noch die anderen Geschichten hören. Also blieben sie noch mit seinem erworbenen Baum stehen.

/



http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...







und dann .....

Jetzt ist sie da die Weihnachtsgeschichte

http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...

Der letzte Weihnachtsbaum
© Brigitte Obermaier, München, 2001-12-21

Der riesige Lastwagen wollte sich unbedingt unter die niedrige Brücke hindurch zwängen.

.... es kommt jeden Tag dazu passend eine Geschichte von mir
aufgeschrieben 2001 und nun veröffentliche ich diese

... dann lest mal weiter - was haben die Menschen erlebt?
... was habt IHR Menschen erlebt
... was kommt noch auf uns zu?

/


1. Teil > Einleitung
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...
2. Teil > Der Student und die Fichte
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...
3. Teil > Der kleine Junge und der Tannenbaum
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...
4.Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...
5.Teil > Der Polizist und sein Vater
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-...
6. Teil > letzter Teil >
http://www.myheimat.de/muenchen/gedanken/der-letzt...

/
1 3
1 4
1 3
1 4
1 3
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 19.12.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
13.514
Erika Walther aus Augsburg | 21.12.2011 | 16:51  
22.103
Brigitte Obermaier aus Ismaning | 21.12.2011 | 17:57  
50.113
Christl Fischer aus Friedberg | 22.12.2011 | 19:43  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.12.2011 | 15:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.