Anzeige

Vorsorgelüge-Newsletter Nr. 6/2017 vom 21.8.2017

Wahlschnarchkampf

„Warum hört man so was nicht im Wahlkampf?“, fragten uns aufgebrachte Zuhörer, als wir vor ein paar Tagen unser Rentenbuch bei einer Veranstaltung der SPD-Bundestagskandidatin Nezahat Baradari in Lüdenscheid präsentieren durfte. Wir wissen es nicht. Der SPD-Kandidatin für den Kreis Olpe und den südlichen Märkischen Kreis kann man persönlich wenig vorwerfen. Sie hat das Thema Rente offensiv präsentiert und hatte dabei den Mut, ganz bewusst Kritiker wie uns einzuladen.
Aber sonst? Wer thematisiert im Wahlkampf Rente und Alterssicherung als ein Top-Thema? Keine Partei hält das offenbar für nötig. Also alles in Butter? Von wegen: Geschieht nichts, ist schon in einigen Jahren fast jeder zweite der heute Erwerbstätigen von Altersarmut bedroht. Aber das scheint derzeit noch niemanden ernsthaft zu bekümmern.
Vielleicht fehlt es an überzeugenden Konzepten. Vielleicht scheut man den Vergleich mit den Nachbarländern, in denen in vielen Fällen nachweislich deutlich bessere Renten gezahlt werden. Vielleicht scheut man die Konfrontation mit jenen Gesellschaftsgruppen, die für eine gute Rente endlich einen angemessenen Beitrag leisten müssten: Arbeitgeber, Beamte, Freiberufler, Spitzenmanager und Politiker.
Offenbar sind sich die Parteien der Stimmen von rund 21 Millionen Rentnern sicher. Die werden wohl wieder tapfer zur Wahl gehen, murren, aber ihr Kreuzchen wieder dort machen, wo sie es immer machen. So hoffen es wohl die großen Parteien.

Holger Balodis und Dagmar Hühne: Die große Rentenlüge – Warum eine gute und bezahlbare Altersicherung für alle möglich ist, Westend Verlag, 208 Seiten, 18 Euro (ISBN 978-3-864889-177-9)

Holger Balodis
Dagmar Hühne
www.vorsorgeluege.de
info@vorsorgeluege.de
0221-461527 und 466590
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
9.526
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 24.08.2017 | 22:27  
2.499
Ingeborg Steen aus Moormerland | 25.08.2017 | 21:10  
13.303
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 31.08.2017 | 07:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.