Anzeige

Ein 3:3 gab es im letzten Freitagspiel der Saison 2018/19 zwischen FSV Mainz 05 und RB Leipzig

Ein 3:3 gab es im letzten Freitagspiel der Saison 2018/19 zwischen FSV Mainz 05 und RB Leipzig (Foto: Gemeinfrei Wikipedia)
Mainz: Ein 3:3 gab es im letzten Freitagspiel der Saison 2018/19 zwischen FSV Mainz 05 und RB Leipzig |

Vor 23.805 Zuschauer In der Mainzer Opel – Arena zeigten die Hausherren in einer hektischen Schlussphase eine tolle Moral und wurden belohnt.

Das Team von Trainer Sandro Schwarz begann gut und suchte von Beginn an den Weg nach vorne. Leipzig war deswegen in den ersten Minuten vor allem in der Defensive gefordert, nach einem Freistoß in der 14 Minute nickte Alexander Hack die Kugel knapp am Leipziger Kasten vorbei.

Auf der Gegenseite schlugen die Gäste eiskalt zu. Lukas Klostermann eroberte sich den Ball im Mittelfeld und startete dann durch. Im Strafraum bekam er den Ball von Timo Werner perfekt aufgelegt und vollendete zum 0:1 in der 20 Minute.

Nach der Leipziger Führung entwickelte sich zunächst eine zerfahrene Partie, in der Leipzig 32 Minute erneut zuschlug. Wieder bediente Timo Werner Lukas Klostermann, der frei vor Torwart Florian Müller auftauchte und den Ball über den FSV-Schlussmann zum 0:2 hinweghob.

In der 36 Minute hätten die Leipziger mit 0:3 davonziehen können, doch der Schuss Timo Werner ging knapp am Torkreuzeck der Mainzer vorbei.

Kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus verkürzte in der 43. Minute Karim Onisiwo auf Zuspiel von Danny Latza auf 1:2.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel landete der Ball über Emil Forsberg bei Timo Werner, der im Strafraum Aaron ausstiegen ließ und flach zum 1:3 vollstreckte.

Wer aber geglaubt hat, das Mainz das Spiel verloren gab hatte sich getäuscht. Nach einer Ecke in der 67 Minute verkürzte Moussa Niakhaté auf 2:3 und

In der 83 Minute erzielte Jean-Philippe Mateta nach einem schönen Spielzug gelang Jean-Philippe Mateta der Ausgleich zum 3:3.


So spielten sie:

Mainz: Müller - Brosinski, Niakhaté, Hack, Martin - Baku (67.Kunde), Gbamin (79.Maxim), Latza - Boetius - Onisiwo (46.Mateta), Quaison

Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Konaté, Orban - Klostermann, Halstenberg - Laimer (70.Haidara), Kampl, Forsberg - Poulsen (90.Cunha), Werner

Tore: 0:1 Klostermann (20.), 0:2 Klostermann (32.), 1:2 Onisiwo (43.), 1:3 Werner (49.), 2:3 Niakhaté (67.), 3:3 Mateta (83.)

Schiedsrichterin: Bibiana Steinhaus aus Langenhagen.

Zuschauer: 23.805


Bundesliga, 32. Spieltag

Freitag, 03. Mai. 2019
FSV Mainz 05 - RB Leipzig…3:3..1:2
Samstag, 04. Mai. 2019
Bay. München - Hannover 96
B. M'gladbach - Hoffenheim
Hertha BSC - VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg - 1.FC Nürnberg
Werder Bremen - Bor. Dortmund
Sonntag, 05. Mai. 2019
FC Schalke 04 - FC Augsburg
SC Freiburg - F. Düsseldorf
B. Leverkusen - Ein. Frankfurt

1. Bay.München 31 22 5 4 80:30 71
2. Bor.Dortmund 31 21 6 4 74:40 69
3. RB Leipzig 32 19 8 5 62:27 65
4. Ein.Frankfurt 31 15 9 7 58:35 54
5. B.M'gladbach 31 15 6 10 49:38 51
6. B.Leverkusen 31 16 3 12 57:49 51
7. Hoffenheim 31 13 11 7 66:45 50
8. VfL Wolfsburg 31 14 7 10 52:46 49
9. Werder Bremen 31 12 10 9 53:46 46
10. F.Düsseldorf 31 12 4 15 44:60 40
11. Hertha BSC 31 9 10 12 41:48 37
12. FSV Mainz 05 32 10 7 15 40:55 37
13. SC Freiburg 31 7 11 13 40:56 32
14. FC Augsburg 31 8 7 16 47:59 31
15. FC Schalke 04 31 8 6 17 36:54 30
16. VfB Stuttgart 31 6 6 19 28:67 24
17. 1.FC Nürnberg 31 3 10 18 25:57 19
18. Hannover 96 31 4 6 21 26:66 18
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
6.999
Thomas Ruszkowski aus Essen | 04.05.2019 | 15:32  
1.797
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 05.05.2019 | 16:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.