Anzeige

6. Teil -- Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationalsozialismus. (Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier)

1
Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier
….ja und unsere deutsche Sprache durfte plötzlich keine Fremdwörter mehr gebrauchen. Das Portemonnaie wurde zum Geldbeutel und das Trottoir wurde zum Bürgersteig. Vis-a-vis zum Beispiel war ein sehr gebräuchlicher Ausdruck damals. Doch nun wohnte der Nachbar nicht mehr vis-a-vis, sondern gegenüber usw. usw.

Auch die Gewichte wurden geändert. Das Pfund und der Schoppen wurden abgeschafft. Jetzt gab es nur noch Kilogramm und Liter. Die alten Hausfrauen standen oft grübelnd vor den Schaufenstern und lasen: das kg kostet RM 4,50. Dann fingen sie an zu rechnen. Ein kg sind zwei Pfund. Wie viel ist nun ein halbes Kilogramm? Ach, natürlich, das ist ja ein Pfund, dann ist also ein viertel Kilogramm ein halbes Pfund. Dann rechneten sie erst aus wie viel ein viertel Kilogramm kostet. Aha, also kostet ein halbes Pfund soundso viel. Dann gingen sie ins Geschäft hinein und verlangten ein halbes Pfund Butter. Und das mit dem Liter, das war auch nicht einfacher. Ein Liter das sind zwei Schoppen, grübelten die Hausfrauen: aber ich will doch nur einen Schoppen Speiseöl kaufen, das ist dann ein halber Liter und der kostet dann nur die Hälfte von einem Liter. Es war wirklich schwer die Hausfrauen von ihren althergebrachten Gewichten abzubringen.

Und eines Tages wurde der Hitler-Gruß eingeführt. Man durfte nicht mehr „Guten Tag“ oder „Guten Abend“ grüßen, nein, nein, das hieß nun immer und überall vom Morgen bis zum Abend „Heil Hitler“. Wir wurden in der Schule angewiesen überall den neuen Gruß anzuwenden, um „die Alten“ zu bekehren.

So viele Veränderungen auf einmal konnte ein normaler Mensch kaum noch verkraften…..

Fortsetzung folgt…..http://www.myheimat.de/linz-am-rhein/ratgeber/7-te...
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
1.136
Alter Verwalter aus Naumburg (Saale) | 24.03.2013 | 02:04  
36.829
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 24.03.2013 | 10:36  
9.900
Gisela Görgens aus Quedlinburg | 24.03.2013 | 10:58  
36.829
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 24.03.2013 | 14:11  
9.900
Gisela Görgens aus Quedlinburg | 24.03.2013 | 15:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.