Anzeige

„d’Schualbutzere“ von Holzelfingen

Marie war alleinstehend und putzte zu ihrem Lebensunterhalt die Schule. Eines Tages brachte ihr der Pfarrer ein kleines Bündel ins Haus, in dem ein Säugling eingewickelt war. In dem Bündel war Albert eingewickelt. Seine Mutter war bei der Geburt gestorben, und sein Vater stand allein da mit fünf Kindern. Albert O. wurde am Sarg seiner Mutter getauft, und niemand rechnete damit, dass er überleben würde. So hatte Marie plötzlich einen Sohn, und sie gab sich alle Mühe, ihn so gut es ging zu erziehen. (… 1936).

6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
39.586
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.02.2019 | 17:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.