Anzeige

HANDBALLFANS BURGDORF Abenteuer Auswärtsspiel Balingen

Abenteuer Auswärtsspiel in Balingen am 4. Spieltag der Handball Bundesliga

Gegen 10 Uhr am Samstag Morgen machte sich unsere kleine, aber feine Reisegruppe auf den Weg, das Abenteuer Hannover-Burgdorf/ Balingen/ Hannover-Burgdorf anzugehen. Mit viel Proviant und reichtlich guter Laune ging es nach einigem organisatorischen Aufwand zu fünft im Kleinbus des Vereins los.

Der Frauenanteil quatschte, die Männer dösten. So wurde eine Ausfahrt verpasst und die Zeit bis zum Spiel konnte so verkürzt werden. Gut eine Stunde vor Spielbeginn trafen wir auf einen weiteren Teil der Burgdorfer Fans. Insgesamt zu neunt machten wir uns zum Ziel, die Mannschaft lautstark zu unterstützen.

Bereits beim Aufwärmen fiel uns auf, dass unser Team personell ganz schön geschwächt war. Aivis war neben Gustav und Nikolas gar nicht erst dabei. Piotr lief mit reichlich getapetem Arm auf. Hinzu kam der grad erst wieder genesene Mario. Die Jugend war nicht dabei.

Zu Spielbeginn hatte sich die Halle dann gut gefüllt und wir merkten schnell, dass auch die Balinger eine schöne Halle mit toller Akustik besitzen. Trotzdem gaben wir alles, um unsere Jungs zu unterstützen! Leider ging das Spiel von Anfang an schlecht los. Bälle wurden vorne verdaddelt oder aber der gut aufgelegte Matthias Puhle parierte glänzend. Spielzüge waren kaum zu erkennen und vor allem die Abwehr schien gar nicht richtig anwesend zu sein.

Für riesen Lücken und statisches Agieren bedankten sich die Balinger und es stand recht schnell 7:3 für den Gastgeber. Christopher nahm daher schon früh die Auszeit. Doch einfache Tore wollten nicht gelingen. Alles musste sich hart erarbeitet werden und der Gegner kam immer wieder zu schnelleren Toren. So stand es zur Halbzeit aus unserer Sicht leider schon 11:18.

Mit dem Willen, es nun besser zu machen, ging es in die zweiten 30 Minuten. Zwar konnte der große Rückstand etwas verringert werden, doch die Balinger schafften es lange Zeit, unsere Jungs mit 5-6 Toren auf Abstand zu halten. In der 38. Spielminute kam ein erneuter Torwartwechsel auf unserer Seite und die ersten Aktionen von Nenad ließen noch darauf hoffen, dass unser Torhütergespann vielleicht doch noch mal Einfluss auf den Spielverlauf nehmen könnte, aber leider gelang vorne immer noch zu wenig.

In den letzten zehn Minuten, als die Balinger Fans schon im Glauben des sicheren Sieges jubelten, kam durch Einzelaktionen von Morten bei uns noch mal kurz Hoffnung auf. Allerdings sollten die vier Treffer von ihm in den Schlussminuten nur noch der Ergebniskosmetik dienen und es galt letztendlich einen verdienten 32:29 Sieg der nicht unbedingt gut spielenden Balinger gegen unser Team zu verbuchen, welches am letzten Samstag gegen die Rhein-Neckar Löwen in eigener Halle noch so zu überzeugen wusste. Aber quasi ohne linken Rückraum (durch die Krankheit von Aivis und die Verletzung von Piotr spielte Morten lange auf RL) und mit einer erst in der zweiten Halbzeit stärker werdenden Abwehr, konnte an diesem Spieltag in Balingen nichts ausgerichtet werden.

So traten vier von uns Fans etwas enttäuscht die lange Heimreise noch in der Nacht an. Um vier bzw. fünf Uhr morgens endete das Abenteuer für die Auswärtsreisenden mit einer ca. 18-stündigen Fahrt, ca. 1300 gefahrenen Kilometern, leider null Punkten und der wahren Freude auf das heimische, gemütliche Bett.

Geschrieben von: Nina Eggers (H.F.B)


Puljezevic, Weiner; Johannsen(4), Clößner(2), Jonsson(5/1), Hallgrimsson(2), Buschmann, Lehnhoff(5/1), Przybecki(1), Szücs, Svavarsson(3), Olsen(7)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.