Anzeige

An so viel Regen kann ich mich nicht erinnern. Alles gut abgelaufen.

Vom GVZ. kommend, Am Aligser Weg.
Lehrte: Burgdorfer Aue | Auf Grund der gepflügten Felder, konnte das meißte Regenwasser der letzten 24. Stunden, gut versickern. Unmengen kamen überwiegen von dem
versiegeltem Gelände des GVZ und anderen Lagerhallen.
Natürlich schluckte bei uns im Flachland, die Gulies und die tiefen, gerade
gezogenen Bäche und Vorfluter alles ohne Probleme.
Der Lehrter Bach war wieder gut gefüllt. Der Ahltener Grenzgraben,
konnte seine Wassermassen nicht unter der Bahn und Burgdorfefer Straße ,
abführen. Da hilft auch kein Stapeln , an der Iltener Straße und an der Essigfabrik. Zu viel Gelände wurde hier versiegelt.
Die Burgdorfer Aue erreichte gerade den Anfang der Berme, bei
Tauwetter im Winter, bei gefrorenen Boden, ist die Berme in Richtung Steinwedel, schon mal überflutet gewesen und hat Felder und Radweg überflutet. Wege im altem und "Neuem Stadtpark von 1974. standen etwas unter Wasser. Somit ist die Innenstadt von Lehrte, gut mit dem Regen,
fertig geworden. Vor allem, es ist zur Zeit eine gesunde Luft, in der Region.
Die Vulkanasche wurde aus der Luft gespült. Also, jede Regenpause genießen.
Ab 16.00 Uhr , ist der Landregen vorbei. Hilfe, ein Wolkenbruch, jetzt läuft es in das Haus !!!
2
1
2
2
1
2
2
2
2
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Lehrte | Erschienen am 16.09.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 27.08.2010 | 13:22  
68.791
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 27.08.2010 | 13:30  
83.501
Ali Kocaman aus Donauwörth | 27.08.2010 | 13:39  
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 27.08.2010 | 13:40  
19.468
Günther Jatzkowski aus Burgdorf | 27.08.2010 | 15:50  
66.348
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 27.08.2010 | 16:44  
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 27.08.2010 | 16:46  
19.604
A. T. aus Neustadt am Rübenberge | 27.08.2010 | 17:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.