Anzeige

Modellfliegen will gelernt sein

Ein Großmodell im Landeanflug (Foto: Josef Mikolaiczyk)
Die Modellflieger des Modellbauclub Lehrte e.V. haben im Rahmen der Ferienpassaktionen der Städte Burgdorf und Lehrte am 01. August einen Schnuppertag im Modellfliegen auf dem Modellflugplatz „Bussard“ angeboten.

Die insgesamt 35 teilnehmenden Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren konnten ein Trainingsflugzeug mit einem Lehrer-Schüler-System unter Anleitung erfahrener Modellpiloten durch die Lüfte fliegen lassen. Die insgesamt fünf Trainingsflugzeuge waren im Dauereinsatz und wurden lediglich zum Pilotenwechsel und betanken auf dem Platz gelandet. Mit dem eingesetzten Lehrer-Schüler-System ist es dem erfahrenen Modellpiloten als Lehrer jederzeit möglich in die Steuerung seines Flugschülers einzugreifen, um das Flugzeug sicher ohne Beschädigungen wieder auf den Boden zu bringen.
Durch den regen Flugverkehr waren auch einige Instandsetzungen an den Flugzeugen erforderlich, die durch die erfahrenen Modellbauer schnell erledigt werden konnten und somit die Flugzeuge wieder zum fliegen zur Verfügung standen.

Wer wollte konnte sein Können auch an den aufgebauten Flugsimulatoren des Vereins versuchen. Hier wurde doch schnell ein Unterschied zu den richtigen Modellen auf dem Platz festgestellt, das Fliegen in der Natur ist doch etwas schwieriger als am Simulator. Nichts desto trotz, Modellfliegen will schließlich gelernt sein und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Informationen über den Verein gibt es im Internet unter www.mbc-lehrte.de.
0
6 Kommentare
21.173
Kurt Battermann aus Burgdorf | 02.08.2009 | 21:17  
37.240
Gertraude König aus Lehrte | 03.08.2009 | 02:15  
311
Stephan Düerkop aus Lehrte | 03.08.2009 | 07:53  
21.173
Kurt Battermann aus Burgdorf | 03.08.2009 | 08:55  
311
Stephan Düerkop aus Lehrte | 04.08.2009 | 21:48  
21.173
Kurt Battermann aus Burgdorf | 04.08.2009 | 22:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.