Anzeige

Bericht vom Frühlings-Pokal 2010

Das Wetter spielte wieder mit am Sonnabend, dem 17.04.2010, zur Eröffnung der Wettkampf-Saison auf allen Schießständen in der Schießanlage des Schützenvereins Laucha von 1551 e.V. in Weischütz.

Die strahlende Frühlingssonne blendete zwar teilweise die in
Reihe angetretenen Wurfscheibenschützen, tat dem allgemeinen Schießeifer aber trotzdem keinen Abbruch. Jungschütze Eric Ludwig sorgte an der Wurfmaschine für einen stetigen Abflug der Wurfscheiben.
Die Trefferdichte war wieder hoch und der Schießeifer groß, so dass in der Disziplin Wurfscheibe am längsten um den Sieg gekämpft wurde.
Sieger im Stechen wurde Chris Ola vom SV Laucha vor Ralf Siebenschuh, SSV Röcken, 2. Platz, und Andreas Rambow, SV Laucha, 3. Platz.

In 6 weiteren Disziplinen wurde ebenfalls um Pokale und Urkunden gekämpft.
Neben dem so genannte „harten Kern“ von über 50 Gastschützen aus 12 Vereinen beteiligten sich auch 2 Jäger und ein Gast am Wettkampf.

Aufgrund der wirklich hervorragenden Trefferbilder hatten die Kampfrichter Annette Rambow, Jan Goldacker und Ralf Schlegel mit geübtem Auge zu entscheiden, wer bei gleicher Ringzahl dann doch der bessere Schütze war.
Bei den Großkaliber-Pistolenschützen lag der Jäger Jörg Leopold mit 142 Ringen vor Edwin Pitzschler, PSG Zeitz; mit 137 Ringen und Thomas Schmeißer vom PSV Lübbenau-Calau.
Beim Ausscheid mit der Kleinkaliber-Kurzwaffe siegte Edwin Pitzschler mit 137 Ringen vor Jörg Leopold, 137 Ringe, und Thomas Schmeißer mit 132 Ringen.
Mit der Großkaliber –Langwaffe siegte wiederum Edwin Pitzschler, Zeitz, vor Harry Baumgart vom SV Laucha und Bernd Henze vom SSV Röcken.

Bei den Kleinkaliberschützen Senioren ab 55 Jahren entschied Horst Fritz von der Schützen-gesellschaft Bad Kösen souverän den Wettbewerb für sich mit 144 von 150 möglichen Treffern. Den 2. Platz belegte Karl-Friedrich Kottenhahn, SV Nebra, mit 140 Ringen und den 3. Platz Bernd Henze, SSV Röcken, mit 139 Ringen. Beim Ausscheid der Damen mit der KK-Langwaffe siegte Gudrun Henze vom SSV Röcken mit 131 Ringen vor Berit Sander, Gast, 122 Ringe, und Petra Emse, SV Laucha, 120 Ringe. In der Schützenklasse KK-Langwaffe gewann Thomas Hollburg, SV Laucha, mit 137 Ringen, vor Detlef Kalisch, SV Rippachtal, mit 135 Ringen und Tobias Baudi, SV Laucha, mit 131 Ringen.

Das nächste Pokalschießen um den Sommerpokal findet am 19. Juni 2010 statt.
Dazu laden die Mitglieder des Schützenvereins Laucha wieder alle Interessenten und Schützen in die Schießanlage nach Weischütz ein.
Die Versorgung gewährleistet in bewährter Weise der Imbiss von Frau Cario.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.