Anzeige

Beobachtung einer Rarität in unserer Region

Wasseramsel
Mal wieder auf der Suche nach dem Eisvogel, bei Nebel am frühen Morgen, konnte ich heute früh eine Wasseramsel hier an der Unstrut beobachten und auch fotografieren. Das letzte Mal habe ich die Wasseramsel, übrigens an gleicher Stelle, im Oktober 2003 gesehen. Erfreulich, normalerweise ist die Wasseramsel ein Bewohner schnell fließender, sauerstoffreicher Gebirgsbäche. Das die Wasseramsel auch ab und an hier an der Unstrut zu sehen ist, ist ein Zeichen für die gestiegene Wasserqualität.
Die Bilder der Wasseramsel musste ich auf Grund der schlechten Lichtverhältnisse stark nach bearbeiten und das teilweise starke Bildrauschen sollte man mir verzeihen.

Die Bilder des Braunkehlchens im Schlichtkleid, des Kleibers und des Zaunkönigs sind bei besseren Lichtverhältnissen entstanden. Das Bild des Eisvogels ist auch nicht von allerbester Qualität, aber mir gefällt die Spiegelung und so stelle ich es auch in diese Serie mit ein.

Noch eine Frage am Ende, bin beruflich weltweit unterwegs und habe in meinem Archiv viele Naturbilder (hauptsächlich Vögel da Hobby - Ornithologe). Falls Interesse daran besteht würde ich für die bevorstehenden langen Winterabende mal einige Serien zusammenstellen (Südafrika, Mali, Tansania, Spanien, Bulgarien)
1 4
3
1 2
1 4
2 5
1 5
2 6
5
1 5
1 4
4
7
1 6
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
4.185
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 30.09.2011 | 11:06  
12.900
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 30.09.2011 | 17:20  
1.164
Renate Thomas aus Laucha an der Unstrut | 30.09.2011 | 21:37  
9.348
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 01.10.2011 | 21:27  
24.159
Willi Hembacher aus Affing | 02.10.2011 | 14:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.