Anzeige

Laatzen Gospel Singers – Eine turbulente Woche

Laatzen Gospel Singers vor dem Leine-Center (Foto: Foto: Klaus Tempus)
Vier Auftritte in einer Woche, zum Jahresende ist bei den Laatzen Gospel Singers immer viel los.

Am letzten Mittwoch waren die Laatzen Gospel Singers zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes vor dem Leine-Center in Laatzen eingeladen. Nach einer Ansprache des Bürgermeisters der Stadt Laatzen, Thomas Prinz, und der Center-Managerin Catharina Schubert sangen die Laatzen Gospel Singers einige Gospel aus ihrem Programm, den Abschluss bildete das Weihnachtslied „Silent Night“. Der anschließenden Einladung zu einem Glühwein folgten die Laatzen Gospel Singers gern.

Samstag, den 27. November, fand das traditionelle große Herbstkonzert der Laatzen Gospel Singers in der Albert-Einstein-Schule in Laatzen statt. Im Forum waren nur noch einige wenige Stühle frei, als die Laatzen Gospel Singers die Bühne betraten. Viele neue Lieder bzw. Arrangements standen auf dem Programm. Im ersten Teil wurden überwiegend die langsameren, gefühlvollen Stücke vorgetragen. Hierzu trugen die 47 Sängerinnen und Sänger ihre lange Robe. Im zweiten Teil kam der Chor in schwarzer Kleidung mit rotem Schal bzw. Krawatte auf die Bühne.
Eines der Highlights des Konzertes war der U2-Song „But I still haven’t found“, der gefühlvoll bis rockig von der Solistin Linda Skhiri vorgetragen wurde, musikalisch untermalt durch den Chor. Diese Leistung wurde mit stehenden Ovationen des Publikums belohnt. Auch die anderen Solisten überzeugten und wurden vom Publikum mit anhaltendem Applaus gewürdigt. Eine Premiere war der komplett in deutscher Sprache vorgetragene Gospel „Mein Ziel“. Aber auch Klassiker wie „Sister Act“ und „Swing low“ und „Oh Happy Day“ dürften nicht fehlen. Ohne Zugaben wollte das Publikum die Laatzen Gospel Singers nicht gehen lassen, „He’s got the whole world“ wurde begeistert vom Publikum mitgesungen. Traditionell mit „Amen“ zogen die Laatzen Gospel Singers aus dem Saal aus, vorbei an den stehenden und klatschenden Zuschauern.

Gleich am nächsten Tag ging es für die Laatzen Gospel Singers nach Rethmar. Im Gutshof fand ein Adventssingen statt, zu dem die Laatzen Gospel Singers eingeladen waren. Neben einer Auswahl an Gospelsongs wurde auch das Weihnachtslied „Silent Night“ vorgetragen. Die Stimmung war gut.

Den Abschluss dieser ereignisreichen Woche bildete am Dienstag ein dreifacher Auftritt in der Ernst-August-Galerie in Hannover. Vorgesehen waren Auftritte um 16, 17 und 18 Uhr auf der Bühne im Lichthof. Der Chor hatte etwas mit der Technik zu kämpfen, so dass erst mit Verspätung begonnen werden konnte. Während der Auftritte sammelte sich um die Bühne ein Publikum, um den verschiedenen Darbietungen der Laatzen Gospel Singers zu lauschen. Es wurde auch mitgeklatscht und mitgesungen.

Insgesamt war es eine erfolgreiche, abwechslungsreiche Woche für die Laatzen Gospel Singers.

Fotos: Klaus Tempus
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 17.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.