Anzeige

Seniorenbeirat Laatzen mit Ehrenamtlichen zu Gast im Kaffeekannenmuseum Eitzum!

Wann? 10.08.2010

Wo? Seniorenbeirat Laatzen, Marktplatz 13, 30880 Laatzen DEauf Karte anzeigen
Laatzen: Seniorenbeirat Laatzen | Ein besonderes Anliegen für den Seniorenbeirat der Stadt Laatzen ist es, einmal im Jahr in Laatzen „ehrenamtlich Tätige“, aber auch sogenannte „Stille Helfer“, die keiner der zahlreichen Organisationen oder Vereinen angehören, als „Dankeschön“ für ihre Arbeit zu einer Busfahrt einzuladen. Das Ziel mit rund 60 Teilnehmern war am 10. August 2010 bei schönstem Wetter der Elm.
Erster Stopp war in Schöningen, wo die Gruppe von dem Vorsitzenden des dortigen Seniorenbeirats, Herrn Dieter Valentini, begrüßt wurde. Sehr kundig trug er zur Geschichte des „Bibelgartens“ der St.-Lorenz-Kirche vor. Die Laatzener nahmen Gelegenheit, sich den mit viel Liebe angelegten Garten mit seiner Blumen- und Pflanzenpracht anzuschauen und auch einen Blick in das Kircheninnere zu werfen. Zu Fuß ging es danach zu dem wenige hundert Meter entfernt gelegenen sog. „Seniorenspielplatz“, der zu den ältesten Einrichtungen dieser Art in Deutschland zählt.
Herr Valentini und Mitglieder seines Beirates versorgten die Gruppe mit erfrischenden Getränken, nachdem alle ein schattiges Plätzchen unter dem recht alten Baumbestand der Anlage gefunden hatten. Die Laatzener Ehrenamtlichen erfuhren noch einiges über die Geschichte der Stadt und insbesondere auch über diese herrliche Anlage, die maßgeblich durch die Beiratsmitglieder in Eigenverwaltung betrieben und unterhalten wird. Nachdem einige Laatzener noch unter freiem Himmel einige Kegelkugeln geschoben hatten, ging es weiter zum eigentlichen Ziel, dem „Kaffeekannenmuseum“in Schöppenstedt-Eitzum.
Dort erwartete alle ein reichlich gedecktes Kuchenbuffet, von dem man sich gerne durch die Chefin des Hauses mit leckerem Kuchen versorgen ließ. Nachdem sich alle gestärkt hatten, trug der Inhaber, Herr Beutel, sehr anschaulich und mit leicht humoristischen Einlagen die Geschichte des Museums mit seinen über 5.000 Exponaten vor. Der inzwischen bundesweite Bekanntheitsgrad wurde durch die Fernsehsendung „Wetten dass“ noch wesentlich erhöht. Aus weiten Teilen erreichen die Familie Beutel immer noch gespendete Kaffeekannen, die allesamt einen festen Platz in dem Hause finden.
Nach einem kurzen Spaziergang durch das recht beschauliche Eitzum und einem Blick in die kleine Ortskirche wurde bei immer noch herrlichstem Wetter die Heimreise durch den Elm angetreten.
Beim Abschiednehmen erreichten die Mitglieder des Seniorenbeirat Laatzen herzliche Dankesgrüße, die Ansporn genug dafür sind, auch künftig mit ähnlichen Aktionen den Laatzenern Ehrenamtlichen Dank zu sagen!

Klaus-Dieter Meyer
- Seniorenbeirat Laatzen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.