Anzeige

Wohnung in Alt Laatzen durch Rauch stark in Mitleiden schaft gezogen

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 03.12.2012

Wohnung in Alt Laatzen brennt - keine Verletzten - Mieter nicht zu Hause

In einem Mehrfamilienhaus in der Alten Rathaussstraße in Alt Laatzen kam es heute Morgen zu einem Brand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, da der Mieter nicht zu Hause war. Es entstand aber hoher Sachschaden.

Zu einem Wohnungsbrand wurde heute Vormittag um 9.44 Uhr die Laatzener Ortsfeuerwehr per Sirene und Funkmelder alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Wohnung verschlossen, gewaltsam wurde die Tür geöffnet. Ein Trupp unter Atemschutz löschte ein qualmendes Schlafsofa und mehrere kleine Gegenstände im Wohnzimmer. Durch die enorme Hitze war schon Putz von der Decke geplatzt. Viele Elektrogeräte, die in dem Zimmer standen wurden durch den starken Rauch zerstört. Im Innenangriff setzten die Retter ein C-Rohr und später noch die Wärmebildkamera (WBK) ein. Da immer wieder kleinere "heiße Ecken" mit der WBK gefunden wurden, löschten die Retter später mit einer Kübelspritze um den Schaden durch Löschwasser gering zu halten.
Der hohe Sachschaden entstand durch den starken Rauch, teilweise konnten die Retter "die Hand vor den Augen" nicht sehen. Das Wohnzimmer wurde durch das Feuer und den Rauch total zerstört aus. Die anderen Räume müssen auch renoviert werden, da sie durch den starken Rauch stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Im Einsatz waren 13 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen, gegen 11.20 Uhr waren die Helfer wieder eingerückt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.