Anzeige

PKW blockiert Straßenbahn

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 10.12.2016

Am Sonnabend gegen 18.50 Uhr kam ein Rentner aus Burgwedel in Laatzen von der Fahrbahn ab. Mit seinem Personenwagen fuhr er etwa 25 Meter ins Gleisbett der Straßenbahn. Die Straßenbahnlinie 2 war in beide Richtungen bis nach 20 Uhr blockiert. Verletzte gab es nicht.
Der 78-Jährige war zusammen mit seiner Frau in seinem Geländewagen auf dem Weg vom Laatzener Krankenhaus in Richtung Hannover. Wenige Meter nach Fahrtbeginn lenkte er den Wagen nicht rechts auf der Fahrbahn entlang sondern "geradeaus" direkt auf die Schienen. Etwa 25 Meter legte der Senior im Gleisbett zurück, ehe das Fahrzeug zum Stehen kam. Alle vier Reifen waren zwischen den vier Schienen (die Strecke ist hier eingleisig mit zwei parallel verlaufenden Schienensträngen).
Gegen 18.58 Uhr wurde die Laatzener Ortsfeuerwehr wegen der Bergung alarmiert. Den Rettern gelang es zwar den Wagen "langsam hoppelnd" bis zum Ende des Schotterbett zu bewegen, danach war die Höhe zur Fahrbahn allerdings den Rettern zu hoch. Ein Bergungsunternehmen konnte schließlich mit einem Abschleppwagen den PKW bergen. Das ältere Ehepaar wurde während des Feuerwehreinsatzes im Löschgruppenfahrzeug durch Feuerwehrkäfte betreut. Etwas zu trinken gab es in dem geheizten und trockenem Wagen auch.

Warum der Senior bei Regen und schlechter Sicht in das Schottergleis geriet konnte nicht geklärt werden.

Während der Sperrung wurde die Linie 2 der Straßenbahn über "Laatzen-Zentrum" umgeleitet. Auf den anderen Haltestellen im Bereich des Ortsteils Grasdorf verkehrte ein Omnibusersatzverkehr.

Im Einsatz waren ein Dutzend Helfer mit zwei Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr Laatzen, ein Fahrzeug der Laatzener Polizei sowie zwei Mitarbeiter der ÜSTRA.
Die Feuerwehrleute rückten kurz vor Beginn ihrer Weihnachtsfeier direkt zur Einsatzstelle aus. Das Essen wurde dann später eingenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
7.641
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 11.12.2016 | 06:59  
7.641
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 11.12.2016 | 06:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.