Anzeige

Küchenbrand in Rethen - Mehrfamilienhaus evakuiert

RETHEN; Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonnabend (29.04.2017) gegen 20:00 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Alex-Schönberg-Str. in Rethen.

Als die ersten Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, drang bereits dunkler Qualm aus dem Fenster der Wohnung im Erdgeschoss. Während ein Trupp das Feuer von außen durch das Fenster bekämpfte, geleitete ein zweiter Trupp unter Atemschutz die 89-jährige Mieterin der betroffenen Wohnung, welche noch selbst versucht hatte das Feuer zu löschen, ins Freie und übergab sie dem Rettungsdienst. Zwei weitere Nachbarn wurden ebenfalls durch einen Atemschutztrupp in Sicherheit gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Alle drei Personen wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die brennende Küchenzeile konnte innerhalb kürzester Zeit restlos abgelöscht und somit weiterer Schaden verhindert werden. Während der laufenden Löscharbeiten wurden die restlichen acht Bewohner des Mehrfamilienhauses durch das Treppenhaus evakuiert und von Sanitätern betreut. Nach Schadstoffmessungen durch die Messkomponente der Ortsfeuerwehr Laatzen konnten jedoch alle Bewohner um 22 Uhr wieder ihre Wohnungen beziehen. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Rethen, Gleidingen und Laatzen mit 9 Fahrzeugen und etwa 50 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

Mehr unter:
http://www.FW-Gleidingen.de
http://www.FW-Rethen.de
http://www.FW-Laatzen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.