Anzeige

Auch in Rethen brennen Container

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 24.11.2012

Auch in Rethen standen heute Abend (Sonnabend, 24.11.2012) mehrere Altpapiercontainer in hellen Flammen.
Um 20.41 Uhr wurden die Rethener Helfer in die Pattenser Straße nahe des Netto-Marktes alarmiert. Bei Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs stand ein Container und der Zaun hinter den Behältern in hellen Flammen. Mit dem Schnellangriffsschlauch der Tanklöschfahrzeugs wurden die Flammen sofort nierdegeschlagen, ein Trupp unter Atemschutz löschte die noch rauchenden Trümmer restlos ab. Noch bei den Löscharbeiten kam die nächstes Meldung.....
...nun brannte die Recyclinganlage in der Straße Zur Sehlwiese nahe des Edeka-Marktes. Auch hier wurden die Flammen schnell gelöscht. Ein Schaumteppich wurde zum Schluss über die rauchenden Trümmer der drei Container gelegt.
Bei beiden Einsätzen hatten auch die Zaunelemente Feuer gefangen.

Lobenswert können wir noch erwähnen, dass ein Jogger die Flammen in dem Altpapiercontainer in der Straße Zur Sehlwiese entdeckte, sofort handelte und somit größeren Schaden verhinderte: Er hielt einen Autofahrer an, schob mehrere andere noch nicht brennende Conatiner beiseite und trug große Bündel von Papier, die vor den Behältern lagen mit den Händen weg. Und ganz "nebenbei" alarmierte er noch die Feuerwehr über Notruf 112. So dicht wie die Behälter standen, hätten ohne den selbstlosen Einsatz des sportlichen Laatzeners bestimmt alle Behälter Feuer gefangen.
Somit: Daumen nach oben für soviel Courage und Eigeninitiative.

In Laatzen brannten somit drei Container und in Rethen insgesamt vier Rollbehälter restlos nieder. Weitere wurden zum Teil stark beschädigt.
0
1 Kommentar
192
Blumi * aus Laatzen | 26.11.2012 | 09:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.