Anzeige

Verräter gesucht!

Da hat doch wirklich jemand gewagt, im Ministerium zu spionieren und E-Mails und Gesetzentwürfe den Apothekern verraten! Fürchterlich! Verruchte Verbrecher! ABER ...
Aber, steht nicht jeden Tag in der Zeitung: „Zeugen gesucht“? Müsste es nicht richtiger heißen: „Verräter gesucht“? Findet sich nicht all zu oft: „Für sachdienliche Hinweise ... Euro“? Müsste es nicht richtiger heißen: „Verräter und Spione gegen gute Bezahlung gesucht“? Bezahlen unsere geheimen Geheimdienste nicht ihre Informanden? Und was anderes ist das denn als bezahlter Verrat und bezahlte Spionage?
Kaufen unsere Landesfürsten nicht geklaute Bankdaten? Ist das nicht nach deutschem Recht eindeutig Hehlerei? Aber es dient doch einem guten Zweck! Habe ich das nicht schon mal gehört? Ach ja: Sag, wo sich ein Jude versteckt – es dient einem guten Zweck! Und etwas später: Sag, wer aus der Republik (DDR) flüchten will – es dient einem guten Zweck!
Seit wann heiligt der Zweck die Mittel? Vor dem Strafgericht und beim Kartellverfahren, wer kooperiert, wer gesteht und „Mittäter“ verrät, wird geschont, kommt billiger weg. Gleiches Recht für alle? Nein, manche sind gleicher! Der Verräter wird begünstigt!
Wenn ich einen Terroristen, der gerade eine Bombe zünden will, ersteche – bin ich dann ein Held oder ein Mörder? Wenn ich einen Polizisten, der gerade einen Bürger erschießen will, ersteche – bin ich dann ein Lebensretter (Notwehr ist straffrei!), ein Held oder ein Mörder?
Nein meine Lieben, ein Staat, dessen Vertreter ständig gegen das eigene Gesetz verstoßen, der ständig den Verrat fordert und fördert, muss sich nicht wundern und soll sich nicht beschweren, wenn gegen ihn mit den gleichen Mitteln gearbeitet wird. Wie wäre es nach alttestamentarischer jüdisch-christlicher Lehre mit „Auge um Auge, Zahn um Zahn“, wenn die in der Schweiz ausgespähten Banken nun DVDs mit deutschen Staatsgeheimnissen ankauften und den Inhalt nach Bedarf veröffentlichen würden?
Die Deutschen sind sicher nicht, wie ein fremder Staatschef (zur Regierungszeit von Schmidt) öffentlich behauptet hat, ein Volk von Mördern, aber Deutschland ist ganz sicher ein Staat, in dem der Verrat überall öffentlich gefordert und gefördert wird – es muss nur den gerade Mächtigen in den Kram passen. Auch so kann man einen Staat zugrunde richten!
Gute Nacht, du armes Deutschland!

13.12.2012
Hermann Müller
Bentierode
Bentieröder Bruch 8
D-37547 Kreiensen
0
2 Kommentare
22.013
Kurt Battermann aus Burgdorf | 13.12.2012 | 13:30  
2.505
Ingeborg Steen aus Moormerland | 13.12.2012 | 21:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.