Anzeige

Die Frauen des VFL Wolfsburg gewannen zum 6.Mal den DFB – Pokal.

Die Frauen des VFL Wolfsburg gewannen zum 6.Mal den DFB – Pokal.
Köln: Die Frauen des VFL Wolfsburg gewannen zum 6.Mal den DFB – Pokal. |

Am Tag der Arbeit kamen 17.048 Zuschauer darunter Bundespräsident Walter Steinmeier und Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ins Kölner Rheinenergiestadium um der Finale des DFB-Pokal der Frauen zwischen den Tabellen ersten der Bundesliga dem VfL Wolfsburg und dem siebten SC Freiburg zu sehen.

In der ersten Spielhälfte trumpfte Final-Debütant Freiburg auf. Bereits in der 9 Minute nach Ballverlust von Caroline Hansen hatte Anja Hegenauer die Führung der Freiburger auf den Fuß, doch ihr Schuss verfehlte nur knapp der Wolfsburger Tor.

Vierminuten später musste die DFB - Keeperin Almuth Schult dann musste im Duell mit der flinken Klara Bühl sowie in der (29.) Sandra Starke klären.

Die beste Wolfsburger Chance war dann aber eine überaus sehenswerte Aktion, nach einer tollen Vorarbeit der Dänin Pernille Harder an der Grundlinie versuchte es per Ewa Pajor per Fallrückzieher, doch Freiburgs nicht immer sichere Torhüterin Lena Nuding lenkte in der 42 Minute den Ball über die Querlatte.

Nach der Pause war der VfL stärker. in der 55 Minute spielte Pernille Harder zwei Gegenspielerinnen aus und schoss an den Pfosten. Der Ball sprang vor die Füße von Erwa Pajor, die aus 8 Metern zum 1:0 Sieg einschob.

Wolfsburg holte zum fünften Mal hinter einander den DFB - Pokal

So Spielten sie:

Wolfsburg: Schult - Blässe, Fischer, Goeßling, Peter - Hansen - Gunnarsdottir, Popp, Jakabfi (72. Wolter) - Harder, Pajor (90.+1 Masar)

Freiburg: Nuding - Gwinn, Kirchberger, van Lunteren - Stegemann - Hegenauer (73.Lotzen), Minge, Schöne (63.Knaak), Starke - Beck, Bühl
Tor: 1:0 Erwa Pajor (55.)

Schiedsrichterin: Susann Kunkel vom SV Eichede.

Zuschauer:
17.048

Frauen: Alle Pokalsieger

1981: SSG 09 Bergisch Gladbach
1982: SSG 09 Bergisch Gladbach
1983: KBC Duisburg
1984: SSG 09 Bergisch Gladbach
1985: FSV Frankfurt
1986: TSV Siegen
1987: TSV Siegen
1988: TSV Siegen
1989: TSV Siegen
1990: FSV Frankfurt
1991: Grün-Weiß Brauweiler
1992: FSV Frankfurt
1993: TSV Siegen
1994: Grün-Weiß Brauweiler
1995: FSV Frankfurt
1996: FSV Frankfurt
1997: Grün-Weiß Brauweiler
1998: FCR Duisburg
1999: 1.FFC Frankfurt
2000: 1.FFC Frankfurt
2001: 1.FFC Frankfurt
2002: 1.FFC Frankfurt
2003: 1.FFC Frankfurt
2004: Turbine Potsdam
2005: Turbine Potsdam
2006: Turbine Potsdam
2007: 1.FFC Frankfurt
2008: 1.FFC Frankfurt
2009: FCR Duisburg
2010: FCR Duisburg
2011: 1.FFC Frankfurt
2012: FC Bayern München
2013: VfL Wolfsburg
2014: 1.FFC Frankfurt
2015: VfL Wolfsburg
2016: VfL Wolfsburg
2017: VfL Wolfsburg
2018: VfL Wolfsburg
2019: VfL Wolfsburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.