Anzeige

Die lachenden Rebellen....

Köln: Comdeians | Gemeinsam hoben sie in der kleinen Aachener B-Bar die "Rebell Comedy" aus der Taufe. Das war im Jahr 2008. Seitdem treten die fünf Künstler mit ihrem Programm in vielen NRW-Städten auf. Mittlerweile stehen die Comedians vor bis zu vierhundert Zuschauern. Derzeit schreiben sie an ihrem elften Programm.

Wenn Usama Elyas, Vater von zwei kleinen Kindern, auf der Bühne steht, spricht er auch oft über die Erfahrungen, die er mit seiner Familie macht; von Kommentaren, die er auf der Straße und auf Spielplätzen zu hören bekommt. Und dann fragt er schon mal provokativ ins Publikum: "Kann es sein, dass hier die asozialsten Ausländer und gleichzeitig die arrogantesten Deutschen aufeinandertreffen?"

Einer der Mitinitatoren von "Rebell Comedy" ist Banaissa Lamroubal, 33 Jahre alt, er studiert in Köln für das Grundschullehramt. Seine Eltern stammen aus Marokko, geboren und aufgewachsen ist er in Neuss. Eine seiner Bühnen-Pointen geht so: "Ich glaube, ich werde Lehrer, weil meine Pauker in der Grundschule so mies waren. Bis zur vierten Klasse hat keiner meinen Namen aussprechen können. Es hat sich immer angehört wie Vanessa."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.