Anzeige

"Two and a Half Men": So war die Arbeit mit Charlie Sheen

"Two and a Half Men": So war die Zusammenarbeit mit Charlie Sheen (Foto: _Bang Showbiz.jpg)

Jon Cryer spricht über die verrückte Zusammenarbeit mit seinem “Two and a Half Men”-Serienkollegen Charlie Sheen.

Ganze acht Jahre lang standen Jon Cryer und Charlie Sheen gemeinsam für die Dreharbeiten von “Two and a Half Men” vor der Kamera. In der Comedy-Serie spielten die beiden die Hauptdarsteller Charlie und Alan Harper. Während die Serie vollen Erfolg feierte, lief es im Privatleben von Charlie Sheen nicht immer so rosig. Der bekannte Schauspieler geriet öfters wegen Problemen mit Alkohol und harten Drogen in die Schlagzeilen, was auch bei den “Two and a Half Men”-Fans mehrere Shitstorms auslöste. Außerdem musste Sheen seine Karriere des Öfteren wegen Entziehungskuren und Aufenthalten in Drogenkliniken unterbrechen. Letztendlich führte das skandalöse Verhalten und die vielen negativen Schlagzeilen des Schauspielers dazu, dass er von den Verantwortlichen der Erfolgsserie gefeuert wurde. Anschließend wurde Charlie Sheen in der Serie durch Ashton Kutcher ersetzt, der ab der neunten Staffel für vier weitere Staffeln vor der Kamera für “Two and a Half Men” stand. Doch wie ging sein Serienkollegen Jon Cryer mit Charlie Sheens Verhalten und dessen Lebensstil um?

“Two and a Half Men”: Das sagt Jon Cryer über Charlie Sheen

Als Jon Cryer zu seiner Zusammenarbeit und dem Verhältnis zu Charlie Sheen in einem Interview gefragt wurde, hatte der Schauspieler nur Gutes über seinen Serienkollegen zu sagen. Charlie und ich haben uns sehr gut verstanden. Wir hatten ein großartiges erstes Jahr bei dieser Show. Es war unglaublich reibungslos, wir hatten eine wunderbare Zeit, es hat wirklich gut funktioniert”, erzählte Cryer in dem Interview. Außerdem vermutet der “Two and a Half Men”-Darsteller, dass Sheen nach dem Ende seiner Ehe mit Denise Richards wieder Drogen genommen hat. So sagte Jon Cryer: "Zuerst konnte Charlie damit umgehen, er war immer noch unglaublich professionell - und übrigens zu jedem am Set immer noch sehr freundlich - aber man konnte einfach sehen, dass das Zeug an ihm nagte. Außerdem geht der Schauspieler davon aus, dass auch die Shitstorms im Internet zu Charlie Sheens Verhaltensänderung geführt haben. Zu den fiesen Worten im Internet, die immer schlimmer wurden, als Sheen gefeuert und durch Ashton Kutcher ersetzt wurde, äußerte sich Jon Cryer nur mit den Worten: “Das war einer der ersten großen Aufreger im Internet und wir alle waren mit diesem Mann befreundet. Es war sehr, sehr verrückt und es gab Aspekte, die ich damals absolut gehasst habe. Aber ich bin dankbar für die Jahre, die ich mit Charlie hatte. Wir hatten eine tolle Zeit am Set.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.