Anzeige

Twilight goes Bollywood: Die Vampirsaga wird in Indien neu verfilmt

Die Hollywood Vampirsaga Twilight wird in Bollywood neu verfilmt. „Bloody Veer“ soll die Reihe heißen. Der 29-jährige Ranbir Kapoor übernimmt die indische Version des Edward. Das Remake soll auch nicht so düster werden, eben ganz Bollywoodlike.

Bella und Edward sitzen während dem Unterricht nebeneinander, blicken sich ganz tief in die Augen lächeln, sich verliebt an und dann springt die ganze Klasse auf und fängt an zu tanzen und zu singen. So, oder so ähnlich kann der neue Twilight-Film aussehen. „Bloody Veer“ soll Romantik und Humor verbinden. Der angesetzte Veröffentlichungszeitpunkt ist Halloween 2012.

Zwischen Robert Pattinson und Ranbir Kapoor bestehen optische Ähnlichkeiten. Beide haben verwuschelte Haare, dicke Augenrauen und ausdrucksstarken Augen. Sogar der Bartwuchs und die kleinen Ohren sehen sich ähnlich. Auch den Blick, der Mädchenaugen zum Leuchten bringt, haben beide in ihrem Repertoire. Doch kann der indische Vampir dem schon etablierten Edward wirklich Konkurrenz machen?

Ranbir Kapoor hatte seinen ersten Auftritt auf der Leinwand 2007. 2011 wurde er laut promiflash.de sogar für seinen Film „Rockstar“ beim „Filmfare Critics Award“ als bester männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet. In seiner Familie liegt das Schauspielen schon im Blut. Seine Großeltern, zwei seiner Onkel und seine Eltern sind oder waren im Bollywoodgeschäft tätig. Seine Ausbild machte er in New York auf dem „Lee Strasberg Theatre and Film Institute“.

Kann „Bloody Veer“ auch bei uns Erfolge erzielen? Und wer ist an Ranbir Kapoors Seite als Bella?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.