Sängerin Pink liegt im Krankenhaus

Pink scheint gerade eine wahre Pechsträhne zu haben.

Sängerin Pink liegt im Krankenhaus. Wie es scheint ist der Megastar momentan vom Pech verfolgt. In diesem Jahr muss Pink einiges durchstehen. Erst im April diesen Jahres hatte die Sängerin bekannt gegeben, dass sie und ihr 3-jähriger Sohn James Moon Hart mit dem Coronavirus infiziert waren. Der 3-Jährige habe mit sehr starken Symptome zu kämpfen gehabt. Pink hingegen habe einen eher humaneren Verlauf der Krankheit an sich bemerkt. Nachdem es den beiden jetzt wieder gut geht, folgt aber schon der nächste Schock. Denn die Sängerin liegt im Krankenhaus. Wie sie auf Instagram verrät hat sie sich jetzt noch zu allem Übel den Knöchel gebrochen. Das sei passiert als sie die Treppe runterlief, weil sie den Weihnachtsstern sehen wollte. Erst im nachhinein sei ihr eingefallen, dass es dafür eh ein paar Tage zu früh gewesen ist. Doch zumindest ihren Humor hat die 41-Jährige nicht verloren, wie sie auf Instagram zeigt.

Pink sendet humorvolle Grüße aus dem Krankenhaus


Das Jahr 2020 wird Sängerin Pink wohl nicht unbedingt als ihr Bestes betiteln. Die “So What”-Interpretin hat nämlich so einiges durchgemacht. Ihren Fans sendet die 41-Jährige nun auch noch Grüße aus dem Krankenhaus. “Als ob Corona zu überleben nicht schon genug gewesen wäre! Naja, ich habe meine Fäden gezogen bekommen, nachdem ich dieses Weinglas abgetrocknet habe - das ist gut gegangen. Dann habe ich mich von meiner allerersten Staphylokokken-Infektion erholt. Also habe ich mir nun überlegt, mir meinen Knöchel zu brechen!” scherzt Pink. Weiter witzelt sie, sie plane jetzt noch herauszufinden, wie sich denn eine Salmonellen-Vergiftung so anfühle. Ganz so schlecht scheint es der Sängerin also vielleicht doch nicht zu gehen. Trotz aller Umstände hat sie immerhin ihren Humor nicht verloren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.