Anzeige

Lady Gaga: Gemeinsamer Song mit K-Pop-Stars Blackpink

Die Fans können sich auf Lady Gagas neuem Album auf einige Überraschung gefasst machen. Jetzt kam raus, dass sie einen Song mit Blackpink aufgenommen hat.

Eigentlich sollte 2020 das Jahr für ihr musikalisches Comeback sein. Ende Februar veröffentlichte Lady Gaga die erste Single “Stupid Love” aus ihrem sechsten Studioalbum. Ihre Fans stürzten sich mit Begeisterung auf den Song. Immerhin war ihr letztes Album “Joanne” vor rund vier Jahren veröffentlicht worden. Dazwischen lag natürlich noch der Welterfolg mit “A Star Is Born”, aber das war nun mal nicht dasselbe, wie eine komplett neue Platte der Sängerin. Aber die Corona-Pandemie durchkreuzte die Pläne der 34-Jährigen. Wegen dieser verschob sie “Chromatica” auf unbestimmte Zeit. Außerdem gab sie zu, dass eigentlich ein Überraschungsauftritt beim “Coachella” geplant war. Ob dieser überhaupt noch stattfinden wird, ist fraglich. Dennoch gab es nun einen kleinen Hoffnungsschimmer für ihre Fans und die von Blackpink.

Zusammenarbeit

Denn nachdem die Trackliste des neuen Albums geleakt worden war, kommentierte Lady Gaga die ganze Angelegenheit selbst. Auf Twitter veröffentlichte sie laut "DailyMail" offiziell die Namen und Features ihrer neuen Songs. Besonders ins Auge stach dabei die Band Blackpink. Diese zählen nämlich zu den beliebtesten K-Pop-Stars, obwohl sie bisher nur Singles und immer noch kein Debütalbum herausgebracht haben. Die Girlgroup besteht aus Lisa Manoban, Chaeyoung “Rosé” Park, Jennie Kim und Jisoo Kim. Tatsächlich gab es schon im März Gerüchte über eine vermeintliche Zusammenarbeit. Jetzt können die Fans der Musikerinnen ihr Glück kaum fassen. Der gemeinsame Song soll “Sour Candy” heißen und wenn es möglich ist, soll im späteren Verlauf des Jahres in jedem Fall ein gemeinsames Musikvideo veröffentlicht werden. Des Weiteren befinden sich die vier in bester Gesellschaft. Immerhin werden auch Ariana Grande und Sir Elton John auf “Chromatica” zu hören sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.