Anzeige

Kylie Jenner wehrt sich gegen Bodyshaming

Mittlerweile ist die Geburt von Tochter Stormi zwei Jahre her. Natürlich hat sich dadurch der Körper von Kylie Jenner verändert und das will sie nicht verbergen.

Obwohl sie die jüngste des Kardashian-Jenner-Clans ist, muss sich die 22-Jährige sicherlich nicht verstecken. Immerhin hat sie schon jetzt ihr eigenes Make-Up-Imperium und eine süße Tochter, die ihr ganzer Stolz ist. Zwar ist Kylie Jenner nicht mit dem Vater von Stormi liiert, aber trotzdem kümmern sich beide rührend um die Kleine. Tatsächlich haben sie sich gut an das Co-Parenting gewöhnt und verbringen alle großen Feiertage wie zuletzt Ostern zusammen als Familie. Dadurch kommen natürlich immer wieder Gerüchte auf, ob die beiden nicht doch wieder ein Paar werden könnten. Momentan halten die zwei sich sehr bedeckt und lassen kaum etwas an die Öffentlichkeit dringen. Das ist interessant, weil bei den Kardashians ja sonst auch immer alles in die große Glocke gehangen wird. Sie wissen sich zu vermarkten und da bildet die jüngste Tochter keine Ausnahme. Wehren können sie sich jedoch auch.

Nein zu Bodyshaming

Das bewies Kylie Jenner zuletzt auf Instagram. Dort hatte laut “HollywoodLife” ein Account alte Videoaufnahmen von der 22-Jährigen gepostet. Die waren aus der Zeit vor der Schwangerschaft. Natürlich dauerte es nicht lange, bis die ersten daraufhin hinwiesen, wie schlank die Unternehmerin damals doch gewesen war. Solche Kommentare wären ja noch relativ harmlos gewesen. Aber dann schrieb ein User, dass die junge Frau besser (“better”) gewesen sei, als sie noch schlank war. Sowas wollte sich Jenner auf gar keinen Fall anhören. Also antwortete sie, dass sie seither immerhin ein Kind auf die Welt gebracht hätte. Immer öfter muss man beobachten, dass es von Frauen nach einer Schwangerschaft erwartet wird, sofort wieder alle Kilos zu verlieren. Dennoch entscheiden sich immer mehr Mütter diesem Druck nicht nachzugeben. So setzt die Unternehmerin ein gutes Zeichen gegen Bodyshaming. Zudem zeigte sie sich auch in letzter Zeit immer wieder in Bademode, um zu beweisen, wie schön sie auch nach der Geburt immer noch ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.