Anzeige

"Köln 50667": Deswegen stieg Mandy-Kay Bart aus

Nach vier Jahren überraschender Ausstieg bei “Köln 50667”. Aus diesem Grund ist Mandy-Kay Bart ausgestiegen

Im vergangenen Juli ist die Darstellerin, Mandy-Kay Bart sehr überraschend aus der Reality-Soap “Köln 50667” ausgestiegen. Sie stand vier Jahre lang dort vor der Kamera. Seit dem Jahr 2016 spielte die Dortmunderin die Rettungssanitäterin Melanie Korte die dort mit dem inzwischen verstorbenen Co-Star Ingo Kantorek, alias Alex Kowalski verheiratet war. Bereits vor ihrem endgültigen Ausstieg im Juli war sie längere Zeit nicht vor der Kamera zu sehen. Ihre Rolle half nämlich für eine Hilfsorganisation in einem Krankenhaus in Südafrika aus. Daraufhin wurde ihr ein Job in Äthiopien angeboten, welchen sie angenommen hat. Ihrem Freund und Kollegen Jan, gespielt von Christoph Oberheide, gegenüber begründete Mel ihre Entscheidung mit den Worten: “Ich kann nicht loslassen in Köln, verstehst du? Ich muss raus!"

Mandy-Kay Barts Ausstieg hat mit ihrem verstorbenen Co-Star Ingo Kantorek zu tun

Die Schauspielerin Mandy-Kay nannte zuerst keinen Grund für ihren Ausstieg bei “Köln 50667”. In einem Interview mit “Promiflash” klärt sie ihre Fans aber auf. Es hat mit ihrem verstorbenen Kollegen und Serien-Ehemann Ingo Kantorek zu tun. Dieser ist im August 2019 bei einem schlimmen Autounfall ums Leben gekommen. Ingo Kantorek starb noch an der Unfallstelle. Seine Ehefrau erlag am Tag darauf im Krankenhaus ihren schwerwiegenden Verletzungen. Mandy-Kay Bart sagte es komme viel zusammen, was ihren Ausstieg begründe. Sie habe sich von der Produktion nicht richtig behandelt gefühlt. “Mir wurde damals versprochen, dass ich diesen realen Tod niemals spielen muss und sie haben das trotzdem ein Jahr später in meine Rolle - also die Handlung meiner Rolle - reingeschrieben (...) Das ist meiner Meinung nach mehr als verwerflich gewesen und für mich weder moralisch noch psychisch vertretbar gewesen. Deshalb bin ich gegangen”.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.