Anzeige

Katy Perry wehrt sich gegen Stalker

So schützt Katy Perry sich, ihren Verlobten Orlando Bloom und ihre neugeborene Tochter vor verrücktem Stalker!

Katy Perry zieht Konsequenzen und das zu Recht! Nach monatelangen Drohungen von William Terry, 38, gegen ihren Verlobten, den britischen Schauspieler Orlando Bloom und anderen unzüchtigen Botschaften darf die Sängerin jetzt aufatmen! Der Stalker war im September über den Zaun auf das Grundstück des Paares gesprungen, während Katy mit ihrer neugeborenen Tochter Daisy Dove zu Hause war. Als er von ihrem Sicherheitsteam angesprochen wurde, weigerte sich Terry angeblich, das Grundstück zu verlassen, so dass ihr Sicherheitsteam ihn unter Arrest stellte und ihn festnahm, bis die Polizei eintraf und ihn wegen Hausfriedensbruchs verhaftete. Die Polizei ließ ihn daraufhin jedoch frei und Katy Perry musste befürchten, dass der Stalker zurückkommt. Die Social-Media-Beiträge stammen aus dem Dezember 2019, als er drohte, "Orlando Bloom das Genick zu brechen". Er postete auch, dass er hoffe, Blooms Sohn Flynn und seine Ex Miranda Kerr würden sich "anstecken und sterben". Seine Tweets enthielten auch eine Reihe von sexuell anschaulichen und expliziten Kommentaren über Perry selbst.

Endlich aufatmen! Gericht hat über Stalker von Katy Perry entschieden

Gegen den Stalker erhält Katy nun eine einstweilige Verfügung durch ein Gericht. William Terry darf nicht näher als 100 Meter an das Promipaar sowie ihrer im August geborenen Tochter Daisy und Blooms Sohn Flynn aus seiner früheren Beziehung mit Miranda Kerr herankommen. Terry darf auch nicht versuchen, mit Perry oder Bloom, ihrer Familie oder ihren Mitarbeitern Kontakt aufzunehmen, und er darf nicht einmal etwas über sie in sozialen Medien veröffentlichen. Außerdem wird ihm befohlen, sich ebenfalls von allen ihren Live-Auftritten fernzuhalten - diese Regeln gelten erst einmal die nächsten drei Jahre. Verstößt der Stalker gegen diese Regeln, indem er erneut versucht, der Sängerin nahe zu kommen, drohen ihm hohe Geld- und Gefängnisstrafen. Wir hoffen, dass er die kleine Familie zukünftig in Ruhe lassen wird, damit Schauspieler Orlando Bloom sein Pfefferspray, das er aktuell zum Schutz immer mit sich trägt, beruhigt zuhause lassen kann! 

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.