Anzeige

Kate Middleton ist „dumm, langweilig und humorlos“

Die Biografin Penny Junor lässt in ihrem Buch „Prince William: Born to be King“ kein gutes Haar an Kate Middleton. Sie betitelt sie als dumm, langweilig und humorlos und geht davon aus, dass Prinz William sie früher oder später betrügen wird. Was ist dran an den Vorwürfen gegen die sonst so bejubelte Herzogin von England? Ist Kates makelloses Image somit zerstört?

In der Biografie „Prince William: Born to be King“ wird der Ehefrau von Prinz William vorgeworfen, sie sei faul, dumm und humorlos. Auch Kates Essgewohnheiten werden stark kritisiert. Es heißt sie faste sich fast zu Tode! Das Aussehen der Herzogin von England wurde bisher in den höchsten Tönen gelobt, doch nun wird ihr Stilbewusstsein als eitel bezeichnet. Ihr Outfit sei Kate so wichtig, dass sie täglich vier Stunden vor dem Spiegel verbringe und dadurch viele wichtige, öffentliche Auftritte verpasse. Mit Geld könne sie außerdem auch nicht umgehen und werfe es nur sinnlos zum Fenster raus. In den Augen der Queen sei dieses Verhalten dumm und bescherte ihr bereits den Titel „Herzogin Dolittle“ („Mach wenig“) im Königshaus.
Die studierte Frau an Prinz Williams Seite sei angeblich auch nicht so intelligent, wie man bisher annahm. Gute Noten in der Uni zu bekommen bereiteten ihr große Mühe.
Prinz William sei sich nicht sicher, ob er seiner Ehefrau das ganze Leben lang treu bleiben kann, behauptet top.de Die Annahme, dass er sich also bald einen Seitensprung erlauben wird, steht für seine Biografin Penny Junor fest.

Auf Reaktionen des Königshauses, wenn das Buch „Prince William: Born to be King“ erscheint, können wir jetzt schon gespannt sein. Erfreut werden die Royals sicherlich nicht sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.