Anzeige

Kate Middleton: Auf der Seite der Queen

Zwischen Prinz Harry und der Queen. Auf welcher Seite stehen William und Kate? Die Duchess of Cambridge setzt jetzt ein klares Statement.

Der Austritt von Prinz Harry und Meghan Markle aus dem britischen K√∂nigshaus hat bei den Royals f√ľr einige Probleme gesorgt. Da es zwischen der Queen und ihrem Enkel sowie dessen Frau wohl ordentlich gekracht haben soll, stellt sich die Frage, auf welcher Seite die restlichen Familienmitglieder eigentlich stehen. W√§hrend eines Besuchs bei dem Musical ‚ÄúDear Evan Hansen‚ÄĚ faszinierte Herzogin Kate alle mit ihren funkelnden Diamant - Ohrringen. Der glamour√∂se Ohrschmuck, den sich Kate aus der Juwelier-Kollektion von Queen Elisabeth II, geliehen hat, verlieh ihrem Outfit eine extra Portion Eleganz. Die Herzogin trug ein schwarzes Midikleid mit auff√§lligen Kn√∂pfen und glitzernde Desiger-Heels von Jimmy Choo. Dass sich Kate f√ľr ein besonderes Date mit ihrem Mann, Prinz William, f√ľr die Kollektion der Queen entschied, zeigt wohl, dass sie der √Ėffentlichkeit damit mitteilen wollte, auf welcher Seite sie steht. Sie und William haben in den letzten Wochen jeden Auftritt stets diplomatisch und freundlich gemeistert, ohne je ein b√∂ses Wort √ľber den Megxit zu verlieren. Kates Botschaft zeigt nun aber dennoch klar, dass das beliebte Ehepaar auch weiterhin dem britischen K√∂nigshaus den R√ľcken st√§rken und seine royalen Pflichten gewissenhaft erf√ľllen wird.

Kate Middleton: Herzogin bezieht Stellung während Musical-Besuch

Kate Middleton trug die funkelnden Ohrringe nicht zum ersten Mal. Bereits auf mehreren Veranstaltungen war die 38-J√§hrige mit dem Schmuck, den ihr die Queen geschenkt hat, zu sehen. Das erste Mal zeigte sie sich damals bereits im Jahr 2011 zur BAFTA Gala in Los Angeles. Nach dem Musical ‚ÄúDear Evan Hansen‚ÄĚ besuchten Kate und William die Schauspieler hinter der B√ľhne. Das St√ľck wurde daf√ľr gelobt, die Aufmerksamkeit auf die mentale Gesundheit in der Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern gelenkt zu haben. Die ‚ÄėRoyal Foundation‚Äô setzte sich schon in der Vergangenheit stark f√ľr Verbesserungsma√ünahmen der mentalen Gesundheit ein. Zuletzt hat Herzogin Kate ihre Fans auch vor allem damit √ľberrascht, so offen wie nie √ľber ihr Privatleben zu sprechen. In einem Podcast¬†teilte sie nicht nur die sch√∂nen Momente ihres Alltags, sondern verriet, dass auch ein Leben im britischen K√∂nigshaus nicht immer einfach ist. Dass f√ľr Kate und Prinz William die Beziehung zur Queen und der Dienst f√ľr das eigene Land aber dennoch an oberster Stelle stehen, hat die Herzogin nun wieder bewiesen. Am 09. M√§rz wird das Ehepaar wohl vorerst zum letzten Mal auf Prinz Harry und Meghan Markle treffen. An diesem Tag findet n√§mlich der letzte offizielle Termin der beiden statt. Danach werden die beiden ihre Zeit vorwiegend in Kanada verbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.