Anzeige

Jennifer Lawrence: Erstes Foto zeigt sie mit Babybauch

Schwangere Jennifer Lawrence setzt sich mit Freundin Amy Schumer in New York für Abtreibungsrechte.

Am Samstagmorgen nahm Jennifer Lawrence mit ihrer Freundin Amy Schumer an der Veranstaltung “Rally for Abortion Justice” in New York City teil. In einem Instagram-Post, sieht man die schwangere Oscar-Preisträgerin an der Seite von Amy, wie sie ein handgeschriebenes Plakat mit einem Pro-Abtreibungs-Slogan festhält. Die vierzigjährige Komikerin unterzog sich laut “DailyMail”, Anfang des Jahres einer Hysterektomie und betitelte den Beitrag mit den Worten: “Ich habe keine Gebärmutter und sie ist schwanger, aber wir sind hier draußen @womensmarch @plannedparenthood #rallyforabortionjustice”. Die Cousine des Mehrheitsführers im Senat trug eine große Jacke mit Reißverschluss und ein Paar weit beinige Sporthosen auf der Veranstaltungen. Die Botschaft auf ihrem Schild lautete: “Abtreibung ist unerlässlich”.

Wofür setzen sich die beiden Schönheiten ein?

Die 31-jährige Jennifer Lawrence trug eine dunkelblaue Jeansjacke und ein kariertes schwarz-weißes Kleid. Der Hunger Game-Star schrieb mit der Hand auf sein Schild: “Frauen können nicht frei sein, wenn sie nicht über ihren Körper bestimmen können.” Auch Patricia und Rosanna Arquette wurden ebenfalls bei der Womens-March-Action gesehen, nämlich bei der March 4 Reproductive Rights-Veranstaltung am Pershing-Square im Zentrum von Los Angeles. Die beiden wurden auch gesehen, als sie sich an die versammelte Menge wandte und später für ein Foto mit ihrer Schwester, der Schauspielerin Harlow Jane, posierte. Auch andere Persönlichkeiten der Unterhaltungsbranche wie Cara Santana und Debbie Allen. Rosanna, trug ein Tie-Dye-T-Shirt, auf dessen Vorderseite die Aufschrift "Stop being racist" zu lesen war. Die 53-jährige Patricia entschied sich für ein drapiertes blaues Kleid, das bei der Veranstaltung mit zahlreichen weißen Streifen abgesetzt war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.