Anzeige

"I love Rock'n'Roll"-Sänger wegen Coronavirus verstorben

Auch immer mehr Stars sind von dem Virus betroffen. Nun wurde bekannt, dass der Musiker Alan Merrill verstorben ist. Sein größter Hit war "I love Rock'n'Roll".

Er war Teil der Band “Arrows” gewesen. Diese war in den 70ern als Teenager-Band bekannt geworden. Ihren Hit “I love Rock’n’Roll” kennen wahrscheinlich die meisten. Interessanterweise ist dieser jedoch in einer Coverversion von “Joan Jett and Blackhearts” deutlich bekannter. Alan Merrill hatte den Song gemeinsam mit Jake Hooker geschrieben. Die Veröffentlichung folgte im Jahr 1975. Jedoch wurde das Lied erst sechs Jahre später zu einem Welthit. Mittlerweile gilt es als eine der bekanntesten Musikstücke der Welt. Deshalb wurde es in den frühen 2000ern ebenfalls von Pop-Prinzessin Britney Spears neu aufgenommen. Die zeitlose Nummer wurde dadurch nochmal erfolgreich. Umso trauriger, dass ihr Verfasser jetzt am Coronavirus gestorben ist.

Plötzlicher Tod

Alan Merrils Tochter Laura teilte diese Nachricht mit der Öffentlichkeit. Auf Facebook schrieb sie einen ausführlichen Post über ihren geliebten Vater. Dieser habe den Coronavirus zunächst selbst nicht wirklich ernst genommen. Immerhin habe er nur milde Erkältungssymptome gehabt. Dann wurde der 69-Jährige jedoch ins Krankenhaus eingeliefert. Dort konnte seine Tochter sich nur kurz von ihm verabschieden, ehe sie hinaus geworfen wurde. In vielen Ländern gelten mittlerweile strenge Besuchsregeln in den Krankenhäusern, besonders wenn es sich um Corona-Infektion handelt. Das ist schmerzlich für die Angehörigen. Laura Merrill sei trotz allem guter Dinge gewesen sein, als sie den Musiker zuletzt sah. Denn er machte einen halbwegs guten Eindruck. Aber dann erhielt sie die erschreckende Nachricht, dass ihr Vaters es nicht geschafft habe. Deshalb bittet sie alle Menschen, die Krankheit ernst zu nehmen und aufeinander aufzupassen. Die beste Möglichkeiten zu helfen, sei zu Hause zu bleiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.