Anzeige

Herzogin Kate darf keinen Minirock tragen!

Minirock-Verbot beim traditionellen Pferderennen in Ascot. Gestern, 20. Juni 2012, begann das bunte Spektakel um Pferde, Kleider und Hüte. Hat Kate Middleton ein Problem mit der neuen Kleidervorschrift?

Lange sind die Zeiten vorbei, in denen nur der Adel sich bei dem Pferderennen in Ascot versammelt. Seit einiger Zeit begeistern sich verstärkt die Menschen aus dem Volk für das Event. Diese Gelegenheit nutzend, brezeln sich die Frauen mit bunten Röcken/Kleidern und riesigen Hüten auf. Dies gefällt laut promiflash.de dem Veranstalter jedoch gar nicht. Um dem Betragen einiger Damen Einhalt zu gebieten, gibt es in diesem Jahr einen Dresscode. Dieser wird von eigens dafür angestellten Dresscode-Assistentinnen aufs Schärfste überprüft. An den Eingängen werden die Frauen begutachtet und notfalls mit dem ausgestatten, was ihrem Outfit fehlt.

Das „Must-Have“ eines Ascot Outfits
Der Hut ist ein Muss! Wählt die Frau jedoch lieber eine andere Form von Kopfbedeckung, so muss diese einen Durchmesser von mindestens zehn Zentimetern messen. Des Weiteren sind schulterfreie Tops und Kleider verboten und der Rock muss mindestens übers Knie reichen. Vorbei sind die Zeiten der „schamlosen“ Miniröcke! Mit diesen Vorgaben werden die Royals wohl keine Schwierigkeiten haben, auch wenn Herzogin Kate in letzter Zeit gerne mal etwas freizügiger war. Wir sind uns sicher, dass ihre Stylistin das Richtige für sie finden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.