Anzeige

"Golden Girls": So geht es Betty White in Coronavirus-Zeiten

Gerade für ältere Menschen kann eine Corona-Erkrankung sehr schnell tödlich enden. Deshalb waren Fans von Betty White sehr besorgt um ihr Idol. Jetzt gibt es ein Update.

Schon das ganze Jahr war es verdächtig ruhig um die 98-Jährige gewesen. Der letzte Post auf ihrem Instagram-Profil stammt von Ende Januar. Es war ein Hinweis auf ihre Rolle in einer Snickers-Werbung. Seither hatten ihre 1,5 Millionen Fans nichts mehr von Betty White gehört. Immerhin hat sich in den vergangenen Wochen einiges auf der Welt verändert. Plötzlich sehen wir uns mit einer globalen Pandemie konfrontiert, die sich rasant ausbreitet. Dann ist noch bekannt, dass der Coronavirus besonders für Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen riskant ist. Natürlich mussten da viele Fans sofort an die “Golden Girls”-Darstellerin denken. Deshalb belagerten sie praktisch deren komplette soziale Medien. Nun bekamen sie endlich eine Antwort.

Quarantäne in L.A.

Leider warteten sie vergeblich auf ein Statement ihres Idols. Dennoch wurden sie mit Informationen bezüglich ihres gesundheitlichen Zustandes versorgt. TMZ berichtet, dass die 98-Jährige sich in häuslicher Quarantäne befindet. In ihrem Wohnort L.A. gilt momentan sowieso eine Ausgangsbeschränkung, weshalb die Leute nur noch für absolut notwendige Tätigkeiten ihr Haus verlassen sollen. Betty White habe aber anscheinend schon früher Schutzmaßnahmen ergriffen. So hat sie nur noch direkten Kontakt mit Menschen, die ebenfalls wegen des Coronavirus aufpassen. Außerdem werden ihr alle wichtigen Einkäufe und ähnliches ans Haus gebracht, sodass sie keinem Risiko ausgesetzt wird. Ihre Fans müssen sich also vorerst keine Sorge mehr machen. Die “Golden Girls”-Schauspielerin verlässt ihr Haus nicht und versucht möglichst entspannt mit der momentanen Situation umzugehen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.