Anzeige

Fans gehen auf Billie Eilish los

Die Sängerin likt ein Meme und das Internet dreht durch. Viele unterstellen Billie Eilish Body Shaming betrieben zu haben. Dabei ist sie eigentlich dafür bekannt, sich gegen Mobbing einzusetzen.

In den sozialen Medien kann schnell aus einer Mücke ein Elefant werden. Das mussten schon viele Star am eigenen Leib erfahren. Mal ein falsches Bild gelikt und schon geht ein wütender Mob auf einen los. Billie Eilish schien bis jetzt in dieser Beziehung über jeden Zweifel erhaben. Meistens war sie eher das Objekt von Spott, als dass sie sich selbst über jemanden lustig machte. Letztes Jahr wurde sie durch den Kakao gezogen, weil sie nicht wusste, wer “Van Halen” ist. Allerdings wurde sie hier auch von einigen verteidigt. Immerhin ist die junge Frau gerade mal 18 Jahre alt. Die Musikerin setze sich immer gegen jede Art von Mobbing ein, zumindest bis sie vor wenigen Tagen ein Meme auf Instagram likte.

Gemein oder lustig?

Zunächst mal muss gesagt werden, dass hier die Meinung sehr stark auseinander gehen. Folgendes war passiert. Billie Eilish hatte ein Meme gelikt, dass aus einem Screenshot aus einem “One Direction”-Musikvideo bestand. Dort wechselt Louis Tomlinsons Gesicht zu Zayns und in der Beschreibung stand: “Wenn du dich bewegst und der Snapchat-Filter verschwindet”. Viele Fans der Boyband waren der Meinung, dass die junge Frau Tomlinson damit indirekt hässlich genannt hat. Dementsprechend hatten sie auf allen Plattformen unter #BillieEilishisoverparty Stimmung gegen die 18-Jährige gemacht. Deren Fans wiederum verteidigten sie mit allen Mitteln. Denn sie wiesen daraufhin, dass die ganze Angelegenheit vielleicht etwas überzogen ist. Denn wenn der Sänger selbst sich nicht angegriffen fühlt, sei ja alles in Ordnung. Vielen stieß das jedoch sauer auf, weil Eilish sich normalerweise so stark für Body Positivity einsetzt. Aber es muss wahrscheinlich jeder selbst entscheiden, wie si*er das Ganze bewertet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.