Anzeige

"Call Me By Your Name": Matt Bomer sollte die Hauptrolle spielen

Matt Bomer sollte eine Hauptrolle in "Call Me By Your Name" spielen! (Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

Schauspieler Matt Bomer sollte eigentlich Hauptdarsteller in “Call Me By Your Name” von 2017 werden.

Matthew Bomer gehört wohl mit zu den begehrtesten Stars in Hollywood - und das obwohl er - zumindest für die weiblichen Fans - unerreichbar ist. Denn zum einen ist der Schauspieler homosexuell, zum anderen glücklich verheiratet. Seit 2011 ist er mit dem Publizisten Simon Halls verheiratet, mit dem er auch drei Kinder hat, die durch Leihmutterschaft auf die Welt kamen. Doch Matthew Bomer, der unter anderem durch seine Rolle als Ken in den “Magic Mike”-Filmen oder durch den Film “In Time - Deine Zeit läuft ab” bekannt wurde, ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Aktivist. Mit Tatkraft setzt er sich für Aufklärung, Forschung und medizinische Versorgung von mit HIV/AIDS erkrankten menschen ein und erhielt dafür 2012 sogar eine Auszeichnung der Steve Chase Humanitarian Awards.

Matt Bomer sollte in “Call Me By Your Name” mitspielen

Für seine schauspielerischen Leistungen erhielt Matt Bomer schon die ein oder andere Auszeichnung wie einen Golden Globe Award, einen Critic’s Choice Television Award und wurde auch schon für einen Emmy nominiert. Und das zurecht. Das scheint wohl auch der Grund gewesen zu sein, warum er im 2017 erschienenen Film “Call Me By Your Name” eigentlich eine der Hauptrollen spielen sollte. “Ich habe mich vor Jahren mit [Call Me By Your Name Executive Produzent Derek Simonds] getroffen, als er an "Call Me By Your Name" arbeitete, und wir haben uns kreativ verstanden und ein großartiges Gespräch geführt”, erzählte Matt jetzt der “Variety”. Er sollte daraufhin die Rolle des Oliver spielen, und war eigentlich auch total begeistert. Doch irgendwie lebten sich Schauspieler und Produzent auseinander und verloren sich aus den Augen. Deshalb fiel die Rolle auch an Armie Hammer. Schade!


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.